Vor der Bundestagswahl Was kommt nach der Wahl auf den Handel zu?

Ob Ladenöffnungszeiten, Mindestlohn, Energiekosten, Lebensmittelkennzeichnung oder Genehmigung neuer Flächen – Unternehmen und Kaufleute wollen wissen, was in der neuen Legislaturperiode auf sie zukommen könnte.

Samstag, 17. August 2013 in Management
Lebensmittel Praxis
Artikelbild Was kommt nach der Wahl auf den Handel zu?

Die LEBENSMITTEL PRAXIS bietet Orientierung, welche Positionen die verschiedenen Parteien in Bezug auf für den LEH wichtige Themen einnehmen.

Ladenschluss: Wie ist Ihre Position? Sind Sie für eine weitere Flexibilisierung oder eine Einschränkung der Öffnungszeiten?

Mindestlohn: Sind Sie für oder gegen einen gesetzlichen Mindestlohn im Einzelhandel?

Energie: Wie wollen Sie sicherstellen, dass die Kosten der Energiewende für Handelsunternehmen, Ladengeschäfte und Verbraucher bezahlbar bleiben?

Kennzeichnung von Lebensmitteln: Wie will Ihre Partei die Kennzeichnung von Lebensmitteln in der kommenden Legislaturperiode regeln?

Expansion: Die Genehmigungsprozedur von Einzelhandelsflächen wird besonders von Lebensmittelhändlern kritisiert, die einen Flächenbedarf zwischen 1.500 bis 5.000 qm haben. Sehen Sie hier Änderungsbedarf der bisherigen Praxis (Stichwort Baunutzungsverordnung)?