Anzeige

Info-Theke - Globus Lahnstein Allround-Talente im Einsatz

Bettina Röttig | 06. September 2010

Die Info-Theke ist das Herzstück des Marktes.·Die Arbeit erfordert von den Mitarbeitern viel Fingerspitzengefühl und Multitasking-Fähigkeit.

Anzeige

„Können Sie wechseln? Ich bräuchte 'nen Euro für den Einkaufswagen.“ „Würden Sie mir ein Taxi bestellen?“ „Ich will was reklamieren.“ Wie im Taubenschlag geht es an der Information im Globus Lahnstein an diesem Freitagnachmittag zu. Für jeden „abgefertigten“ Kunden scheinen sich zwei neue anzustellen. Da heißt es für die zwei Mitarbeiterinnen hinter dem Tresen Ruhe und Überblick bewahren. Margarete Vollmer wendet sich dem ersten Kunden in der Schlange zu. Zur Überraschung des jungen Mannes nimmt sie nicht sein Geld, sondern greift stattdessen in eine Schublade und reicht ihm einen Wagenchip am Karabinerhaken für den Schlüsselbund. „Kleine Geschenke erhalten die Freundschaft“, erklärt sie mit einem Augenzwinkern, als sich der junge Mann sichtlich erfreut in Richtung Einkaufswagen-Depot aufmacht. Schon steht die nächste Kundin vor ihr und erklärt ausführlich, warum sie die vor zwei Tagen gekauften Büstenhalter nun doch zurückgeben möchte. Ihre Kollegin Claudia Fröhlich hilft derweil einem nervösen älteren Herrn weiter, der sein Portemonnaie verloren hat. Die Nummer der Hotline, über die er seine EC- und Kreditkarten sperren lassen kann, weiß sie auswendig.

Warenumtausch, Reklamationen und Bestellungen abwickeln, Postein- und -ausgang erledigen, Präsentkörbe packen, nebenbei immer wieder auf den Buzzer drücken, der die Schranke zum Verkaufsraum öffnet, oder auch schnell an der Kasse einspringen, wenn es mal eng wird. Für die Arbeit an der Information ist Multitasking-Fähigkeit gefordert: „Wir haben hier an der Info-Theke den abwechslungsreichsten Job. Man wird immer wieder neu gefordert und muss geistig fit bleiben“, antwortet Margarete Vollmer auf die Frage, was ihr an der Arbeit besonders gefällt. Seit rund 15 Jahren arbeitet sie bereits an vorderster Front. Begonnen hat die gebürtige Koblenzerin vor 28 Jahren in der Abteilung für Glas und Porzellan. Ihr strahlendes Lächeln und die gute Laune, mit der sie den Kunden begegnet, zeigen, wie viel Spaß ihr die Arbeit an der Information noch immer macht.