Käse-Star 2012 Nervosität, Neugier und die besten Teams

Grund zum Feiern hatten die Nominierten für den Käse-Star 2012. Sie führen die besten Käsetheken Deutschlands!

Sonntag, 07. Oktober 2012 - Rückblick
Heidrun Mittler und Tobias Dünnebacke
Artikelbild Nervosität, Neugier und die besten Teams
Wir stellen Ihnen die besten Käsetheken vor, die erfolgreichen Teams und ihre Konzepte.
Bildquelle: Geisler

Die geballte Käse-Kompetenz hatte sich am Vorabend der InterMopro in Düsseldorf versammelt. Wo genaü In der Bergischen Landstraße 35, genauer gesagt, im Templum. Hier, in einem alten Theater, hatten sich Fachfrauen und Experten vieler Handelsunternehmen versammelt, um die diesjährigen Käse-Stars auszuzeichnen. In diesem traditionsreichen Wettbewerb – er wird 2013 schon 30! Jahre alt– kürt die Lebensmittel Praxis mit Unterstützung einer Fachjury die besten Käse-Bedienungstheken Deutschlands.

Ein Blick auf die Jury 2012: Julietta Hartmann (Boska), Frank Heßner (Karstadt Feinkost), Dr. Cornelia Jokisch (Messe Düsseldorf), Klaus Lüdemann (Coop eG), Manfred Müller (Münnich Fromage), Wolfgang Müller (Edeka Südwest), Nils Nöppert (Hit-Märkte), Roland Remmele (Kaufland), Jan Roelofs (Beemster), Walter Steffens (Rewe Markt GmbH) , Roswitha Vogl (Edeka Vogl) sowie die LP-Redakteure Tobias Dünnebacke und Heidrun Mittler.

Nervosität und Neugier herrschten zu Beginn des Abends bei den neun nominierten Thekenteams (Vorstellung auf den folgenden Seiten). Wer hatte es tatsächlich geschafft, in der Bewerbung, beim Inkognito-Besuch und den Fachfragen zu glänzen und die Konkurrenz hinter sich zu lassen?

Christina Steinheuer und Heidrun Mittler, beide LP-Redakteurinnen, stellten alle Märkte und deren Fakten vor. Dabei machten sie deutlich, dass es um die Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen geht: Sie sind der entscheidende Faktor, warum ein Kunde immer wieder an die Theke kommt. „Wir zeichnen Thekenteams aus, nicht Thekenmöbel“, so die Moderatorinnen.

Höhepunkt der Präsentation waren die Videos mit O-Ton, die von jedem Team gezeigt wurden (diese sind übrigens auch auf der LP-Homepage zu sehen).

Jede einzelne der neun Thekencrews hätte es verdient, mit einer Auszeichnung nach Hause zu gehen. Doch wie bei Wettbewerben üblich, kann immer nur einer ganz oben auf dem Treppchen stehen.

In diesem Jahr heißen die Preisträger in den drei Kategorien:

  • Verkaufsflächen bis 800 qm: Rewe-Markt Tönnies in Odenthal
  • Verkaufsflächen 800 bis 2.500 qm: Edeka Niemerszein in Hamburg
  • Verkaufsflächen ab 2.500 qm: Zurheide Feine Kost, Düsseldorf.

Kategorie bis 800 qm

{tab=Rewe Tönnies}

{basicyoutube}LvviA-Db05M{/basicyoutube}

Video auf Youtube

Wo Mitarbeiter das höchste Gut sind
Wieder eine Nominierung für den Markt des umtriebigen Rewe-Händlers Dietmar Tönnies: Anders jedoch als beim Supermarkt des Jahres 2011, als der Markt knapp die begehrte Branchen-Auszeichnung verpasste, klappte es in diesem Jahr mit dem Käse-Star. In der von Abteilungsleiterin Erika Krämer verantworteten und rund 3 m langen Theke finden Käseliebhaber alles, was das Herz begehrt: Von höhlengereiften Schweizer Käse-Spezialitäten über Beemster-Käse aus Nord-Holland bis zu hausgemachten Produkten. Die liebevolle Präsentation der zahlreichen nationalen, internationalen sowie regionalen Spezialitäten lädt zum Verweilen ein. Zudem überzeugte die Käse-Star Jury das exzellent geschulte und freundliche Personal.

Dietmar Tönnies (m.) mit seinen Fachkräften Erika Krämer (l.) und Angela Büscher.

Preisträger

  • Rewe-Markt Tönnies
    Altenberger-Dom-Str. 42
    51519 Odenthal
  • Verkaufsfläche: 800 qm
  • Käse-Umsatz 2011: 205.314 EUR
  • Länge Theke: 3 m
  • Artikelanzahl: 112

{tab=Rewe Wintgens}

Die kleine, aber feine Käse-Theke

{basicyoutube}En2mr8Krg4M{/basicyoutube}

Video auf Youtube

Mit einer Länge von nur 2,5 m war die Theke im Rewe-Markt Wintgens in Bergisch Gladbach der Zwerg unter den diesjährigen Nominierten. Und trotzdem hat diese Wahl unter die besten neun Bewerbungen (unter immerhin knapp 80 aus ganz Deutschland) natürlich einen Grund: So schafft es Abteilungsleiterin Jaqueline Pieske nicht nur mit den eigenen Frischkäsekreationen ein besonderes Einkaufserlebnis zu erschaffen. Zum Sortiment gehören auch Käse aus der Region (vom Lieferanten „Jules Käsekiste“) sowie Bio-Käse und Antipasti. Sollte einmal nicht der passende Artikel für den Kunden verfügbar sein, bemüht man sich um eine Lösung. Generell: Eine freundliche Kundenansprache mit selbstverständlicher Verköstigung steht bei Pieske an oberster Stelle.

Nominiert

  • Rewe Wintgens
    Sattlerweg 8
    51429 Bergisch-Gladbach
  • Artikelanzahl: rund 150
  • Käse-Umsatz 2011: 102.948 EUR
  • Länge Theke: 2,5 m

{tab=E-Aktiv Markt Görge}

{basicyoutube}VSW4WM4Cv_g{/basicyoutube}

Video auf Youtube

Breites Sortiment und fachliche Beratung
Im Edeka Markt Görge in der Wiesenstraße in Braunschweig werden an der rund 6 m langen Käse-Theke rund 200 Sorten in Bedienung präsentiert. Eine Besonderheit sind die 12 Frischkäsesorten, welche selbst im Markt produziert werden. Der Kunde hat die Qual der Wahl zwischen beispielsweise Schafskäse Olivia, Frischkäse Preiselbeere oder Honig-Senf-Feigen-Creme. Weitere Schwerpunkte sind das Bio-Sortiment (Demeter bspw. führt regelmäßig Verkostungen durch) sowie die Ziegenkäse-Artikel vom Käsehof Lowes und die seit ca. 11 Jahren nur bei Edeka Görge erhältlichen Käse der Schweizer Firma Milchhus. Auch die Beratung kommt in diesem Markt nicht zu kurz: Jeden Donnerstag ist eine Ernährungsberaterin im Markt und kocht live.

Nominiert

  • E-Aktiv Markt Görge
    Wiesenstr. 9
    38102 Braunschweig
  • Verkaufsfläche: 614 qm
  • Käse-Umsatz 2011: 273.420 EUR
  • Länge Theke: 5,45 m
Kategorie 801 bis 2.500 qm

{tab=Edeka Niemerszein}

{basicyoutube}Nvat44jzUZU{/basicyoutube}

Video auf Youtube

Unkonventionell und siegreich
Der diesjährige Abräumer in der mittelgroßen Kategorie wurde bei der Entscheidung kontrovers diskutiert. Grund war die verhältnismäßig „unaufgeräumte“ Präsentation der Ware. Ähnlich wie in südländischen Fachgeschäften präsentiert sich die Theke eher in einer art kreativem Chaos, weit ab von standardmäßig perfekt aufeinander gestapelten Laiben. Auffällig ist auch, dass die Käsespezialitäten nur spärlich ausgezeichnet sind. „Kommunikation ist alles“, sagt Fachkraft Christel Miltzlaff. Die Verkäuferinnen sollen erklären, das Gespräch mit dem Kunden suchen, ihm eine Geschichte über den Käse erzählen. Das unkonventionelle und lebendige Konzept der Präsentation schlägt sich in beeindruckenden Verkaufszahlen nieder. Auch das führte zum Sieg beim Käse-Star.

Preisträger

{tab=Buschkühle Frische Center}

{basicyoutube}3eLabcv5COg{/basicyoutube}

Video auf Youtube

Dem Käse-Trend immer voraus
Das Buschkühle Frische Center liegt in dem knapp 5.000 Einwohner zählenden Bad Waldliesborn im Münsterland. Die 8 m lange Theke besticht sofort durch die aufgeräumte Präsentation der rund 330 verschiedenen Sorten. Dazu gehören Spezialitäten wie der hauseigene Bauerngouda, Frischkäse, gefüllte Pflaumen, Antipasti, Käsesalate und Tzaziki sowie exklusive Käseplatten. An der Theke kaufen an einem Wochenende rund 300 bis 400 Kunden ein. Abteilungsleiterin Annette Valland legt größten Wert darauf, dass die Theke „up to date“ ist. Durch kontinuierliche Messebesuche wird sie auf den neuesten Stand gebracht. Auch sollen den Kunden die aktuellsten Produkte und Neuheiten präsentiert werden. Honoriert wurde diese Einstellung mit einer Nominierung.

Nominiert

{tab=Sky 362}

{basicyoutube}SeipAIpiaDQ{/basicyoutube}

Video auf Youtube

Käsekompetenz von Eutin bis nach Düsseldorf
„Wir haben das beste Sortiment in Eutin“. So selbstbewusst stellte sich das sky-Thekenteam in der Bewerbung vor. Dass dieses Sortiment nicht nur in der Schleswig-Holsteinischen Kreisstadt einzigartig ist, sondern auch national mit den Besten mithalten kann, zeigt die Nominierung zum Käse-Star 2012. Die Mannschaft um die Erstkraft Verena Grindemann bieten den Kunden Produkte wie französischer Morbier, Feigenkäse oder original italienischer Gorgonzola. Außerdem mit dabei: Bio-Käse und regionale Spezialitäten unter der Marke „Unser Norden“. Beim Inkognito-Besuch konnte das Personal durch freundliche Kundenansprache und die fachliche Kompetenz glänzen. Mit dieser Ausrichtung kann es nur eine Frage der Zeit sein, bis es der Markt nach ganz oben schafft.

Nominiert

Kategorie ab 2.501 qm

{tab=Zurheide Feine Kost}

{basicyoutube}5P9F9MtgZXU{/basicyoutube}

Video auf Youtube

Mit dem Anspruch eines Fachhändlers
Doppelschlag für Edeka Zurheide Feine Kost: Nach dem Gewinn des „Supermarkt des Jahres 2011“ folgt in diesem Jahr die Auszeichnung zur besten Käse-Theke in Deutschland. Der in den Markt integrierte „Cheese-Room“ ist eine selbstständige Einheit und unterstreicht sowohl beim Sortiment, der Präsentation als auch dem Personal seinen Fachhandelsanspruch. Den Kunden erwarten ungewöhnliche und exotische Spezialitäten. Beispielsweise im Tonkrug gereifter Schafskäse, Ziegenkäse bedeckt mit Thymianzweigen sowie der aus Büffelmilch hergestellte Sovrano. Auch das „Drumherum“ kann sich sehen lassen, denn der Kunde findet ein vielseitiges Sortiment rund um das Produkt Käse, sei es der abgestimmte Rotwein, Snacks oder diverse Senfsaucen.

Preisträger

{tab=Globus SB-Warenhaus}

{basicyoutube}coGnYAhy-gM{/basicyoutube}

Video auf Youtube

Mit Vielseitigkeit und Exklusivität in die 1. Liga
Die Käse-Theke im Mühldorfer Globus besticht mit über 300 Sorten. Besonders stolz ist das Team um Sieglinde Buchberger auf die täglich frisch hergestellten Spezialitäten wie Lemberger Knödel, Käsesalat und Domspitzen (Frischkäsehäufchen mit Kümmel). Das Sortiment enthält die internationalen Klassiker wie Gouda, Leerdamer, Emmentaler, Appenzeller, Castello Blue – also die ganzen „Markenartikler“ – sowie natürlich Bio-, Frisch-, Ziegen- und Schafkäse und eine große Auswahl von Rohmilchkäsen. Besonders exklusiv und auch von den Kunden aktiv nachgefragt: Der Blue Stilton (englischer Blauschimmelkäse), in dem eine umgekehrte Portweinflasche steckt, sodass sich der Blauschimmel im Käse im Laufe der Zeit vollsaugt und rot wird.

Nominiert

{tab=Scheck-In-Center}

{basicyoutube}rLqHJG--sew{/basicyoutube}

Video auf Youtube

Die ganze Käse-Welt auf 30 Metern
Die Käseabteilung (insgesamt 30 laufende Meter) bildet gemeinsam mit der Fischtheke eine Insel und ist als das Zentrum des 4.500 qm großen Scheck-in-Marktes zu verstehen. Knapp 600 Käsesorten in Bedienung bedeuten eine große Verantwortung: Sie müssen erklärt und verkauft werden. Dass das Team um Abteilungsleiter Reinhard Dobios und Sindy Reiter diesen Job mehr als gut erledigen, zeigt nicht nur die Nominierung zum Käse-Star, sondern auch die wirtschaftlichen Zahlen stimmen. Zum Scheck-in geht man nicht, um mal eben eine Scheibe Gouda für das Abendbrot zu kaufen (wobei natürlich auch das möglich ist): Man kommt an diesen Ort um die ganze Welt des Käses, national, international wie regional zu entdecken.

 

Nominiert

Sponsoren
Bildquelle: Geisler

Bilder zum Artikel

Bild öffnen Käse-Star 2012 (Bildquelle: Geisler)
Bild öffnen Wir stellen Ihnen die besten Käsetheken vor, die erfolgreichen Teams und ihre Konzepte.
Bild öffnen Eindru?cke des festlichen Käse-Star-Abends in Du?sseldorf.
Bild öffnen Edeka Niemerszein: (v.l.) Christel Miltzlaff, Urte Bliesch, Joachim Müller, Volker Wiem.
Bild öffnen Rewe Tönnies: Erika Krämer, Angela Büscher, Marie Plug, Franzis und Dietmar Tönnies.
Bild öffnen Zurheide: Margret Luerweg, Barbara Kunze, Nadine Overbeck, Rüdiger Zurheide und Jessica Jäckle.
Bild öffnen Gleich geht’s los: Wer wohl eine Trophäe mit nach Hause nehmen wird?
Bild öffnen Reweaner unter sich: (v.l.) Ottmar Rochulus und Dietmar Tönnies.
Bild öffnen Glückwunsch an alle Nominierten! Kaufmann Axel Schroff mit Christina Steinheuer und Heidrun Mittler.
Bild öffnen Genießen den Abend: Mirko Bicvic (Beemster), Jeroen Brem und Julietta Hartmann (beide Boska)
Bild öffnen Drei Käsefrauen im Scheinwerferlicht: Christel Miltzlaff (Edeka Niemerszein), Annette Valland (Buschkühle) und Verena Grindemann (Sky Eutin), eingerahmt von den Moderatorinnen.
Bild öffnen So sieht’s aus: Marktleiter Volker Wiem zeigt Bilder einer Käseaktion, Daniela Bautz schaut interessiert zu.
Bild öffnen Rob Nas
Bild öffnen Hans-Werner Reinhard, Elke Moebius, Michael Degen
Bild öffnen Jeroen Brem
Bild öffnen Thorsten Pollmer, Susanne Lucka
Bild öffnen Peter Bendels
Bild öffnen Manfred Müller
Bild öffnen Dietmar Tönnies (m.) mit seinen Fachkräften Erika Krämer (l.) und Angela Büscher.
Bild öffnen Setzt auf Freundlichkeit und die richtige Kundenansprache: Jaqueline Pieske.
Bild öffnen Nadine Rieche (m.) und ihr Team wurden unter einer Vielzahl von Bewerbern nominiert.
Bild öffnen Christel Miltzlaff (3. v. l.) und ihr Team gehen eigene Wege bei der Präsentation.
Bild öffnen Annette Valland (2. v. l.) und ihr Team setzen auf Beratung und Exklusivität.
Bild öffnen Verena Grindemann (r.) hält im sky-Markt in Eutin die Fäden in der Hand.
Bild öffnen Das Team im Zurheide-Markt konnte die Käsestar-Jury auf ganzer Linie überzeugen.
Bild öffnen Ware und Kundenwünsche im Griff: Das Theken-Team vom Globus Mühldorf.
Bild öffnen Reinhard Dobios (2. v. r.) hat sein Team und die Theke im Griff.

Das könnte Sie auch interessieren