Anzeige

Käse-Star 2012 Nervosität, Neugier und die besten Teams

Heidrun Mittler und Tobias Dünnebacke | 08. Oktober 2012

Grund zum Feiern hatten die Nominierten für den Käse-Star 2012. Sie führen die besten Käsetheken Deutschlands!

Die geballte Käse-Kompetenz hatte sich am Vorabend der InterMopro in Düsseldorf versammelt. Wo genaü In der Bergischen Landstraße 35, genauer gesagt, im Templum. Hier, in einem alten Theater, hatten sich Fachfrauen und Experten vieler Handelsunternehmen versammelt, um die diesjährigen Käse-Stars auszuzeichnen. In diesem traditionsreichen Wettbewerb – er wird 2013 schon 30! Jahre alt– kürt die Lebensmittel Praxis mit Unterstützung einer Fachjury die besten Käse-Bedienungstheken Deutschlands.

Ein Blick auf die Jury 2012: Julietta Hartmann (Boska), Frank Heßner (Karstadt Feinkost), Dr. Cornelia Jokisch (Messe Düsseldorf), Klaus Lüdemann (Coop eG), Manfred Müller (Münnich Fromage), Wolfgang Müller (Edeka Südwest), Nils Nöppert (Hit-Märkte), Roland Remmele (Kaufland), Jan Roelofs (Beemster), Walter Steffens (Rewe Markt GmbH) , Roswitha Vogl (Edeka Vogl) sowie die LP-Redakteure Tobias Dünnebacke und Heidrun Mittler.

Nervosität und Neugier herrschten zu Beginn des Abends bei den neun nominierten Thekenteams (Vorstellung auf den folgenden Seiten). Wer hatte es tatsächlich geschafft, in der Bewerbung, beim Inkognito-Besuch und den Fachfragen zu glänzen und die Konkurrenz hinter sich zu lassen?

Christina Steinheuer und Heidrun Mittler, beide LP-Redakteurinnen, stellten alle Märkte und deren Fakten vor. Dabei machten sie deutlich, dass es um die Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen geht: Sie sind der entscheidende Faktor, warum ein Kunde immer wieder an die Theke kommt. „Wir zeichnen Thekenteams aus, nicht Thekenmöbel“, so die Moderatorinnen.

Höhepunkt der Präsentation waren die Videos mit O-Ton, die von jedem Team gezeigt wurden (diese sind übrigens auch auf der LP-Homepage zu sehen).

Jede einzelne der neun Thekencrews hätte es verdient, mit einer Auszeichnung nach Hause zu gehen. Doch wie bei Wettbewerben üblich, kann immer nur einer ganz oben auf dem Treppchen stehen.

In diesem Jahr heißen die Preisträger in den drei Kategorien:

  • Verkaufsflächen bis 800 qm: Rewe-Markt Tönnies in Odenthal
  • Verkaufsflächen 800 bis 2.500 qm: Edeka Niemerszein in Hamburg
  • Verkaufsflächen ab 2.500 qm: Zurheide Feine Kost, Düsseldorf.