Anzeige

Champagner Überproportionales Absatzplus in Deutschland

Lebensmittel Praxis | 29. Februar 2012

Die Champagner-Winzer blicken auf das bisher zweitbeste Absatzjahr zurück. Rund 323 Mio. Flaschen wurden 2011 verkauft (2010:319,5 Mio. Flaschen). Nur 2008 wurde weltweit mehr Champagner ausgeliefert (338,8 Mio. Flaschen). Der Wert der weltweiten Champagner-Lieferungen stieg um rund 7 Prozent auf 4,4 Mrd. Euro. Besonders gut entwickelte sich der deutsche Markt.

Anzeige

In Frankreich wurde 2011 etwas weniger Champagner getrunken: 181,6 Mio. Flaschen wurden ausgeliefert (2010: 184,9 Mio. Flaschen). Der Champagner-Export stieg dagegen um 5,1 Prozent auf 141,3 Mio. Flaschen. Der Exportanteil am Absatz liegt damit 2011 bei 43,8 Prozent nach 42,1 Prozent im Vorjahr.

Überproportional entwickelte sich der Absatz in Deutschland (plus 8,5 Prozent). Der Export nach Deutschland stieg von rund 13,1 Mio. im Vorjahr auf 14,5 Mio. Flaschen. Damit ist Deutschland nach Großbritannien und den USA weltweit der drittgrößte Exportmarkt für Champagner.

Als wachstumsstarke Märkte erwiesen sich zudem Russland (1,3 Mio. Flaschen; Rang 16), China (rund 1,3 Mio. Flaschen; Platz 17) und Österreich (plus 7,2 Prozent auf 1,2 Mio. Flaschen; Rang 18).