Anzeige

Fruchthandelsverband Obst und Gemüse werden teurer

Lebensmittel Praxis | 08. Februar 2011
Fruchthandelsverband: Obst und Gemüse werden teurer

Bildquelle: Messe Berlin

Die Verbraucher müssen für Obst und Gemüse in diesem Jahr voraussichtlich tiefer in die Tasche greifen. „Wir gehen von leicht steigenden Preisen aus“, sagte Jürgen Boruszewski, Präsidiums-Mitglied des Deutschen Fruchthandels-Verbands, in Berlin im Vorfeld der Fruit Logistica.

Anzeige

Nach einem Preisrückgang 2009 war im vergangenen Jahr frisches Gemüse nach Angaben der Gesellschaft für Konsumforschung (GfK) 11 Prozent teurer geworden, Obst 3 Prozent. Der Konsum ging unterdessen im fünften Jahr in Folge zurück - laut Agrarmarkt Informationsgesellschaft (AMI) je Haushalt um 2 Prozent auf 61,4 kg beim Gemüse und beim Obst um 1 Prozent auf 81,5 kg. Jeder Haushalt gab durchschnittlich knapp 122 Euro für frisches Gemüse wie etwa Tomaten, Paprika und Gurken aus, was einem Plus von acht Prozent entspricht. Beim Obst stiegen die Ausgaben leicht auf 127 Euro.