Anzeige

Neueröffnung Käse trifft Kaffee

Lebensmittel Praxis | 21. Februar 2020
Neueröffnung: Käse trifft Kaffee
Bildquelle: Friederike Stahmann

Die Käserei Wiggensbach eröffnet in der Memminger Innenstadt ein Käsefachgeschäft. Und bietet – so einiges mehr als nur – Käse.

Anzeige

Gegen den allgemeinem Trend eröffnet die Käserei Wiggensbach in der Memminger Innenstadt ein Käsefachgeschäft. Und zwar mit neuem Konzept. Es gibt „Käse + mehr“, und neben dem Shoppen darf auch gern an Ort und Stelle genossen werden.

In der Käsehochburg Allgäu, wo man nichts spürt vom allgemeinen Trend, sind Käsefachgeschäfte nicht die Ausnahme, sondern die Regel. Wer hier Kunden gewinnen will, muss der Sache ein besonderes i-Tüpfelchen aufsetzen. Die Bio-Schaukäserei Wiggensbach hat für die Geschäftsleitung ihrer neusten Filiale in Memmingen einen Käse-Sommelier eingestellt, der gleichzeitig auch über eine Barista-Ausbildung verfügt. Hier trifft also Käse auf Kaffee? Passt das?

Davon ist der neue Ladenleiter Stefan Langenbach überzeugt. Neben Bio-Käsen aus Heumilch umfasst das Sortiment regionale Bioprodukte, wie Marmelade, Kaffee, Wein, Bier, Cidre, Saft und Brot. Der „Kässtadl“ soll aber mehr sein. Man sieht sich als klaren Gegentrend zum traditionellen Supermarkt. „Bei uns können Gäste künftig auch verweilen, bei einer kurzen Auszeit den Moment genießen und dabei Kaffee trinken, Süßes, Bio-Brot und natürlich Käse essen“, so Langenbach.

Auch mit den zweimal im Monat stattfindenden Genießerabenden unter dem Motto „Vier Käse – vier Weine“ will Langenbach Kunden zu Gästen machen. Und kulinarische Brücken schlagen. So endete beispielsweise die kulinarische Reise Mitte Februar mit der Degustation eines Blauschimmelkäses inklusive Schokotarte und Espresso.