Anzeige

Presse Checkliste

Lebensmittel Praxis | 13. Dezember 2012
Presse: Checkliste

Bildquelle: Hoppen

Wie lassen sich Zeitschriften im Lebensmittelhandel besser an den Kunden bringen? Die LP hat zehn Tipps zur Verkaufsförderung zusammengetragen.

Anzeige

Zeitschriften gelten bei vielen Lebensmittelhändlern noch immer als pflegeintensives und deswegen eher unattraktives Sortiment. Dass sie aber auch ein Umsatzbringer sind, übersehen viele. Vor allem, wenn die Presseerzeugnisse gut präsentiert werden, greifen die Kunden gern zu. Wie sich der Verkauf von Zeitschriften fördern lässt, zeigen diese zehn Tipps.

1. Platzieren nach Umsatzranking
Den umsatzstarken Zeitschriften im jeweiligen Segment gehören die besten Platzierungen. Sie sollten in Vollsicht präsentiert werden.

2. Orientierung im Presseregal
Für den Kunden stehen vertraute Leittitel für eine ganze Gattung (zum Beispiel TV Movie für Programmzeitschriften). Geben Sie diesen Titeln Stammplätze in Vollsicht.

3. Häufig gekaufte Produkte in die Greifzone
Der Kunde will „sein“ Objekt ohne Zögern finden. In der leicht zu erreichenden Greifzone ist auch der richtige Platz für Kinderzeitschriften.

4. Zusätzliche Impulskäufe durch Verbundplatzierung
Manche Zeitschriftengruppen werden häufig zusammen gekauft. Dazu gehören zum Beispiel Kinder- und Frauenzeitschriften ebenso wie Wirtschafts- und Nachrichtenmagazine. Durch Nebeneinanderstellen kommt es deshalb zu Koppel- und Impulskäufen.

5. Zielkäufer und Impulskäufer
Bieten Sie für den zielkaufenden Kunden so viel Orientierungshilfe wie nötig und für den Impulskäufer so viel Vielfalt wie möglich – und das in erkennbaren Strukturen.

6. Zusatzverkäufe durch Zweitplatzierungen
Aufmerksamkeit für hochauflagige Titel und Neuerscheinungen lässt sich durch Zweitplatzierungen erzeugen, zum Beispiel in separaten Verkaufshilfen in der Kassenzone oder neben dem Zeitschriftenregal.

7. Zweitplatzierungen in anderen Warengruppen
Programmzeitschriften in einem Kassendisplay regen Ihre Kunden zum Impulskauf an, ebenso Food-Zeitschriften in einem Display in der Obst- und Gemüseabteilung. Denken Sie daran, solche Sonderplatzierungen rechtzeitig nachzufüllen.

8. Verkaufsförderungsaktionen
Passend zu saisonalen Anlässen stellt das Presse-Grosso gezielt einzelne Pressegattungen in den Mittelpunkt, zum Beispiel Technik (zur Cebit).Weisen Sie Ihre Kunden mit entsprechenden Werbemitteln, etwa Regalwipper oder Dispenser, auf Verkaufsförderungsaktionen hin.

9. Aktuell beworbene Zeitschriften ins Blickfeld
Machen Sie sich die Marketing-Maßnahmen der Verlage am PoS zunutze. Informationen darüber erhalten Sie mit der täglichen Anlieferung.

10. Mitarbeiter schulen
Für die Beratung der Kunden, die kompetentes und freundliches Personal erwarten, müssen die Mitarbeiter auf dem Laufenden sein, was ihre Sortimentskenntnisse betrifft.