Anzeige

HIT, Overath Der dritte Hit im Bunde

Udo Mett | 07. Mai 2012

Großhandel, Tankstellen und drei Hit-Märkte sind die Geschäftsfelder der August Jaeger GmbH & Co. KG.

Anzeige

Reinhard Pilatzki, Geschäftsführer der August Jaeger Nachf. GmbH & Co. KG in Engelskirchen im Oberbergischen Kreis, hat ehrgeizige Ziele: Sein im Mai 2011 neu erbauter Hit-Markt in Overath (Bergisches Land) – der dritte Hit bei Jaeger – soll schon im nächsten Jahr 15 Mio. Euro Umsatz einfahren, obwohl in Standortnähe ein Dornseifer- und ein Edeka-Markt um die Gunst der Kunden buhlen. Im Gegensatz zu seinen Wettbewerbern profitiert der Hit von der Kundenfrequenz der Aldi-Filiale in unmittelbarer Nachbarschaft und von einem großen Parkplatz, den er sich mit einem Baumarkt teilt. Wichtigste Umsatzsäule sind mit einem Anteil von 30 Prozent die Frische-Sortimente (inkl. Obst & Gemüse). Die Bedientheken mit Käse, Fleisch, Wurst und Fisch im hinteren Bereich des Marktes sind untervermietet. Im Bereich davor stehen Kühlmöbel (alle Truhen, Schränke und Regale mit Glas-Abdeckungen bzw. Glastüren), die allesamt an eine emissionsfreie CO2-Anlage angeschlossen sind und sich auf eine Gesamtlänge von 140 m summieren. Die Bedientheken und die Kühl-/TK-Sortimente umfassen rund ein Drittel der Gesamtfläche. Ergänzt wird das Sortiment durch einen ca. 150 qm großen Nonfood-Bereich.

Daten und Fakten:
  • Eröffnung: Mai 2011
  • Sortiment: 31.500 Artikel
  • Mitarbeiter: 28 (auf Vollzeit umgerechnet) 
  • Öffnungszeiten: montags bis samstags 8.00 bis 22.00 Uhr   
  • Verkaufsfläche: 2.800 qm (inkl. 800 qm Getränkemarkt) 
  • Umsatz (Plan 2013): 15 Mio. Euro 
  • Umsatzanteile Frische: 30 Prozent (inkl. Obst und Gemüse) 
  • Bedientheken: 30 m (Fleisch, Wurst, Käse, Fisch) 
  • Kassenzahl: 10 (inkl. zwei Kassen im Getränkemarkt)
Bildquelle: Hoppen, Mett