Anzeige

Photovoltaik Gut fürs Geschäft

Sonja Plachetta | 26. Januar 2012

Photovoltaik auf dem Parkplatzdach bringt Edekaner Roland Krawczyk neben dem Umsatzplus ein gutes Image.

Anzeige

Natürlich hatte Roland Krawczyk die Energiekosten im Blick, als er sich im vergangenen Jahr entschied, die 180 Parkplätze an seinem Edeka-Markt in Schwabach zu überdachen und mit einer Photovoltaikanlage auszustatten. Schließlich hatte er gute Erfahrungen mit dieser Art von Energieerzeugung gemacht. Vor sechs Jahren war er nach eigenen Angaben der erste Händler der Edeka Nordbayern gewesen, der eine solche Anlage auf dem Marktdach installiert hat. Dank zügiger Absprachen mit der Edeka, der das Gebäude gehört, und der Sparkasse Mittelfranken-Süd, die den Kredit über 1,2 Mio. Euro gewährte, ging die von der Firma Belectric installierte Solaranlage auf der Parkplatzüberdachung schon wenige Monate nach Planungsbeginn im Juli 2011 ans Netz. Sie hat eine Gesamtkapazität von 340 kWp und deckt den Strombedarf von 100 Vier-Personen-Haushalten ab. Zudem spart sie 230 t CO2 pro Jahr ein. „Eine klare Aussage kann ich erst nach einem Jahr machen, aber bis jetzt li egen wir im Soll“, sagt Krawczyk. In 15 Jahren soll sich die Anlage amortisiert haben.

Was in diesen Berechnungen fehlt, ist der Vorteil gegenüber den Mitbewerbern, den Krawczyk ausgemacht hat. An heißen Tagen im Sommer stehen die Autos der Kunden im Schatten und heizen sich nicht so stark auf. „Bei Regen werden die Kunden nicht nass. An solchen Tagen steigt mein Umsatz um 10 Prozent“, erklärt er. Zudem konnte er seinen Winterdienst um die Hälfte reduzieren, und die Kunden müssen bei Schnee nicht durch den Matsch laufen. Wegen der Überdachung fielen Grünflächen und deren Pflege ebenfalls weg. Außerdem gebe es einen Imagegewinn: „Interessierte Kunden honorieren das Umweltbewusstsein.“ Das zeigt sich auch an anderer Stelle. Krawczyk verfügt über eine Zapfsäule für Elektroautos. „Wenn dieser Trend richtig losgeht, will ich auf vier bis fünf Zapfsäulen erweitern.“

Bildquelle: Belectric, Edeka Handelsrundschau