Anzeige

Anuga Foodtech Umsatz-Tuning - PoS-Terminals

Udo Mett | 30. November 1999

Die Anuga-Fachmesse RetailTec war leicht überschaubar. Umso intensiver konnten sich die Fachbesucher den dort präsentierten Technik-Produkten und Problemlösungen widmen.

Anzeige

Ein weiteres Produkt aus dem Technik-Bereich hat nach Einschätzung der Anuga Taste11-Jury das Prädikat „Top Innovation der Anuga 2011“ verdient: der Compartment Pusher 120 des Herstellers PoS Tuning Udo Voßhenrich aus Bad Salzuflen. Das Vorschubsystem sorgt für Ordnung und Übersichtlichkeit im Verkaufsregal. Es stellt permanente Frontpräsentation sicher, und es ist kein manuelles Vorziehen der Ware notwendig. Mit nur wenigen Bauteilen kann jeder Warenträger wirtschaftlich auf das Warenvorschubsystem umgerüstet werden. Einsetzbar ist der Pusher speziell in Tiefkühl-Schränken oder in Kühl-Regalen. Er sorgt für den optimalen Vorschub und Standsicherheit für Produkte in Beuteln oder Tüten, ist einsetzbar auch bei SB-Wurst und SB-Käse. Innovativ ist auch das PoS T-Systemtray. Mit ihm wird die Transportverpackung aus Wellpappe oder Karton zum Warenmagazin, in dem die Ware immer optimal aufrecht an der Regalfront präsentiert wird. Zur Herstellung der dafür mit speziellen Perforationen auszurüstenden Trays ist eine Lizenz von POS Tuning erforderlich, die kostenlos erteilt wird. Dafür liefert POS Tuning die nötigen Systemtrays und Gleitprofile.

Auf Temperaturmesssysteme für die Lebensmittelindustrie und den Lebensmitte-Einzelhandel ist das Unternehmen Testo aus Lenzkirch spezialisiert. Das Angebot reicht vom einfachen Handthermometer für manuelle Stichprobenmessungen bis hin zu komplexen Überwachungssystemen. Speziell für die Wareneingangskontrolle bieten Testo passende Geräte sowohl für Kontakt- als auch berührungslose Messungen. Damit können auch an schwer zugänglichen Stellen Temperaturkontrollen vorgenommen werden, z. B. an Warenpaletten, die sich noch im Lkw befinden. Zur kontinuierlichen Überwachung und Dokumentation der Umgebungs- und Produkttemperatur in Kühl- und Gefrierräumen kommen Datenlogger zum Einsatz. Mit Hilfe der archivierten Messdaten ist jederzeit nachweisbar, dass die geforderten Temperaturwerte während eingehalten wurden. Und das vollautomatische Temperatur-Monitoring-System Testo Saveris informiert über jede Grenzwertunter- oder -überschreitung in Echtzeit.

Vollautomatisch funktioniert auch das Temperaturüberwachungssystem EBI 25 von Ebro Electronic aus Ingolstadt. Es ist mit geringem Aufwand installierbar, überwacht und dokumentiert lückenlos und zentral alle Temperaturvorgänge in Lagerräumen, Kühlhäusern, Gefriertruhen und –vitrinen, Kühlschränken und Frischetheken. Das System besteht aus beliebig vielen Sendern (Loggern), einer Basisempfangsstation und einer Internet-fähigen Spezialsoftware für die Darstellung des Marktes mit detailliertem Lageplan der Kühlräume und der einzelnen Kühlmöbel und für das lückenlose Reporting. Bei Unterschreiten von Grenztemperaturen erfolgt ein automatischer Alarm per E-Mail oder SMS an die jeweils zuständige Service-Abteilung oder Person.

Seine neue Generation von FCKW- und FKW-freien Kühl- und Tiefkühlgeräten präsentierte der österreichische Hersteller AHT Cooling Systems auf der Anuga RetailTec. Das steckerfertig lieferbare System Athen XL Eco zeichnet sich insbesondere durch einen niedrigen Energiebedarf aus. Vergrößert wurde gleichzeitig das Fassungsvolumen der Möbel. Neu ist zudem die energiesparende und gleichzeitig verkaufsfördernde LED-Innenbeleuchtung. Athen XL verfügt über ein semiautomatisches Enteisungssystem. Kombinierbar sind die Geräte in Reihe, im Block und als Tiefkühlinseln mit Kopfgeräten.

//// www.anuga.de
////www.baero.com
//// www.xplace.de
//// www.postuning.de
//// www.testo.de
//// www.ebro.com
//// www.aht.at

Bildquelle

koelnmesse, Pos Tuning Udo Voßhenrich, Xplace, Bäro