Anzeige

Studie - Konsumentenverhalten Europa Europäischer Spagat - Seite 2

Lebensmittel Praxis | 30. August 2010

Welche Verkaufsförderungs-Maßnahme am PoS verspricht in Deutschland den größten Erfolg, und was geht in Italien gar nicht? Eine neue Studie nimmt das Konsumentenverhalten in Europa unter die Lupe.

Anzeige

Allerdings, auch dies ein Ergebnis der Projektstudie: Couponing findet zwar in Deutschland bisher nur geringe Beachtung, was der noch jungen Historie seit dem Wegfall des Rabattgesetzes geschuldet ist. Aber während die Einlösequote vor zwei Jahren noch lediglich 60 Prozent erreichte, lösen heute bereits 95 Prozent aller Konsumenten, die einen Coupon erhalten haben, diesen auch ein. Folglich könnte Couponing noch zu einer festen Größe im deutschen Handel werden und die Häufigkeit der Anwendung deutlich steigen, glaubt Studien-Mitautorin Josephine Stempel von der TU München.

Insgesamt beobachten die Autoren europaweit Veränderungen in der Handhabung und Bedeutung von VKF-Maßnahmen:
Budgetkürzungen bedrohen die Qualität von personalgestützten Promotions; der Handel zeigt eine wachsende Abneigung gegen Promotions verschiedener Trademarketingagenturen in seinen Märkten; die Verkaufsförderung verlagert sich zunehmend weg vom PoS auf Marketingmaßnahmen im Internet. Die Kaufentscheidungen der Verbraucher fallen so nicht erst im Markt; spontane Käufe könnten damit seltener werden. Wer Kaufanreize schafft, der darf sich über Mehrumsatz freuen. Hier zu Lande nutzen immer mehr Konsumenten Couponing.