Anzeige

Fischtheke des Jahres 2016 Die Gewinner

Dieter Druck | 09. Dezember 2016

Das diesjährige Finale zur „Fischtheke des Jahres 2016“ dokumentiert die qualitative Weiterentwicklung der Theken in den vergangenen Jahren. Ergebnis: Knappe Entscheidungen auf hohem Niveau.

Anzeige
Remstal-Markt Mack

Weinstadt, Strümpfelbacher, Str. 11

Die Anziehungskraft des Besonderen
Unter der Führung von Inhaber Rocco Capurso entwickelt sich der Remstalmarkt Mack weiter. Im Zuge des umfassenden Umbaus wurde die 16 m lange, geschlossene Fischtheke an alter Stelle mit neuester Technik installiert. Heute bringt die Theke einen monatlichen Durchschnittsumsatz von 115.000 Euro, Tendenz steigend. Die Zahlen belegen, dass hier eine kaufkräftige, anspruchsvolle Klientel einkauft. Darunter ist ein hoher Anteil Stammkunden, die auch eine längere Anfahrt in Kauf nehmen, und nur hier ihren Fisch kaufen. Sortiment, Auswahl und kompetente Beratung nennen Kunden auf Nachfrage als wesentliche Gründe. Der Markt ist voll und ganz auf Bedienung auslegt. Selbst in der Obst- und Gemüseabteilung wird bedient. Beim Fisch arbeiten acht Mitarbeiter auf Vollzeit umgerechnet, alle sind erfahrene Verkäufer. Abteilungsleiter ist Tim-Oliver Harris. Er hat den Beruf des Kochs gelernt und in der Sterne-Gastronomie gearbeitet. Die Theke ist von MSC, ASC und Bioland zertifiziert. Das Angebot zeichnet sich durch Vielfalt und Besonderheiten aus, die teilweise auch direkt bei Rungis (Paris) bezogen werden. Exklusiv sind etwa bayerische Garnelen aus einer Kreislaufanlage in der Nähe von Erding (Kilopreis: 79,90 Euro).

Im Detail
  • Theke: geschlossen, 16 m Front, Abteilung 65 qm. MSC, ASC und Bio-zertifiziert
  • Mitarbeiter: 8 auf Vollzeit umgerechnet Durchschnittlicher
  • Monatsumsatz: 115.000 Euro