Anzeige

Gerade aufgemacht Für die Kleinstadt

Bettina Röttig | 16. Januar 2014
Gerade aufgemacht: Für die Kleinstadt

Vallendar ist die Heimat des ersten rheinland-pfälzischen Green-Building-Marktes der Rewe.

Anzeige

Höhere Kaufkraft , Studenten aus aller Welt und viele Senioren bestimmen den Kundenmix in der Kleinstadt Vallendar bei Koblenz. Hier betreibt Kaufmann Guido Hörle den ersten Green-Building-Markt der Rewe in Rheinland-Pfalz, in dem auf rund 1.200 qm Nachhaltigkeit nicht nur auf Ladenbauebene erlebbar wird durch Tageslichtarchitektur, natürliche Baustoffe wie Holzleimbinder und geschlossene Kühlmöbel, sondern sich mit Schwerpunkten auf Bio und Fairtrade auch in den Sortimenten widerspiegelt. Priorität hat für Hörle der Service an den Frischetheken für Fleisch, Wurst und Käse, an denen Kunden von 7 bis 22 Uhr bedient werden. „Wir machen das Maximale an Service für unsere Kunden möglich“, betont er. Die Renner bei Fleisch in Bedienung: Dry Aged Beef und Ibérico-Fleisch. Besonders beliebt bei den Studenten der nahe gelegenen WHU – Otto Beisheim School of Management seien Klassiker wie Hähnchenschenkel und Leberkäse aus der Heißen Theke sowie das umfangreiche Convenience-Angebot an Sandwiches, Wraps, Sushi und Nudelgerichten im Chilled-Food-Regal und die Salatbar in der Obst- und Gemüse-Abteilung. Das Fazit nach den ersten Wochen: „Die Erwartungen wurden bisher übertroffen.“