Krefeld Backwerk

Komplett umgekrempelt hat Back-Werk das Layout seiner Filialen, die nun wie Cafés aussehen. Von Susanne Klopsch

Montag, 13. April 2015 - Neue Läden
Susanne Klopsch
Artikelbild Backwerk
Bildquelle: Back-Werk

Vanilla 2015“ nennt SB-Bäcker Back-Werk sein neues Ladenkonzept, das an bislang 3 der 320 Standorte zu sehen ist. Im Vordergrund steht der Gastronomie-Charakter. Der Kunde soll sich wohlfühlen und damit länger in den Filialen verweilen. Dazu wurde auch der Ladenplan verändert, und die Produkte werden nun konzentriert präsentiert: Die SB-Theke wanderte vom Ladeneingang – je nach Grundriss – ans Ende des Raumes, wo auch Kaffeemaschine sowie das Wandregal mit den gekühlten Getränken und die Kassen platziert sind. Am Selbstbedienungskonzept hat sich nichts geändert. Die neuen Sitzgelegenheiten und der durch Lamellenwände geschaffene Loungebereich sollen den Café-Charakter ebenso unterstützen, wie die mit Fichtenholz bzw. in Stein- oder Fliesenoptik gestalteten Wände und die großflächigen Kaffee- und Snack-Fotomotive. Die für 2015 geplanten 24 Neueröffnungen sollen alle im Vanilla-2015-Stil eingerichtet werden. Das neue Ladenbauprogramm ist laut Back-Werk so angelegt, dass in den bestehenden Filialen ein Großteil der Module weiter genutzt werden kann. Bei der Verkaufstheke müssten beispielsweise nur die Fronten ausgetauscht werden.

Anzeige

Neuer Markenauftritt

Zusammen die Nr. 1 - vor Ort und digital

Vom 9.-13.10.2021 findet mit der Anuga die Weltleitmesse für die Lebensmittel- und Getränkeindustrie statt. Zusätzlich wird sie vom 11.-13.10. durch die neue digitale Anuga @home erweitert. Mehr erfahren