Anzeige

Rewe Budnik Dortmund „Nochmal richtig Gas geben“ - Rewe Budnik: Teil 2

Reiner Mihr | 15. Dezember 2017

Sie wollen es noch mal wissen: Martina und Uli Budnik haben ihr Stammgeschäft am Pfarrer-Rüter-Weg in Dortmund erweitert und umgebaut. Im laufenden Betrieb. Wichtiges Ziel: Sortimente zeigen, wie sie es verdienen.

Anzeige
Fakten im Fokus
  • Verkaufsfläche: 2.087qm plus 300qm Getränkemarkt
  • Mitarbeiter: 104
  • Kunden pro Tag 1.900
  • Durchschnitts-Bon 25 Euro
  • Investition gesamt: über 3 Mio. Euro
  • Kassen: 7
  • Parkplätze. 186

Daneben beginnt der Bedienungsbereich. Hier haben Budniks vor allem die Käsetheke aufgerüstet. Fleisch war schon immer top, kommt jetzt aber moderner rüber. Die Abteilung ist dann auch Budniks persönlicher Favorit. Hier kann er zeigen, was geht: gute Ware und erstklassiges Fachpersonal. „Das zieht die Leute aus einem Umkreis von 20 bis 30 km hierher.“

Im Markt gibt es auf den ersten Blick kaum Zweitplatzierungen. Auf den zweiten Blick fällt auf, dass Budnik eigene Holzkörbe an den Stirnseiten der Regale für Sonderplatzierungen einsetzt: „Alle sind mit der Marke ‚Budnik’ gekennzeichnet.“

13 bis 14 Mio. Euro ist das Umsatzziel im Jahr. Bisher sieht das mit einem Wochenumsatz von 250.000 Euro realistisch aus. „Die allermeisten Kunden nehmen das neue Konzept an“, sagt Budnik. Er selber ist zufrieden, hat noch keine Fehler im Konzept erkannt – bleibt aber seiner Natur entsprechend unruhig. „Wir werden noch an die Deckenkonstruktion gehen, das Ganze wird noch heller.“ Das Bio-Sortiment („zieht nach wie vor“) will er mit Demeter-Ware ausbauen. Und ab Januar gibt es Burger.

Das glasklare Ziel der Budniks: Sie wollen den Wettbewerbern, sei es online, Discount oder die Gelb-blauen, einen Markt entgegensetzen, der nicht nur mit Auswahl und Qualität punktet, sondern der immer auch Besonderes bietet. Dazu sollen die Atmosphäre stimmen, das Tempo („Kassieren muss fix gehen“) und der menschliche Faktor. „Die Mitarbeiter machen letztlich den Unterschied“, sind sich Budniks sicher. Das überzeugt alte und neue Kunden – nicht nur Annegret Richter.