Anzeige

Dornseifer Markt Kreuztal Markenkern Frische - Dornseifer Markt Kreuztal: Teil 2

Tobias Dünnebacke | 15. Februar 2016

Der Name Dornseifer ist längst zu einer Marke geworden. Der neueste Standort in der Kreuztaler Innenstadt verdeutlicht erneut alle Stärken der sauerländischen Kaufmannsfamilie.

Anzeige

Ein wichtiger Grundsatz: So wenig Lagerung wie möglich
„Wir wollen bei unserem Thekenangebot darauf achten, dass so kurz wie möglich gelagert wird“, sagt Dornseifer. Sechs Mal in der Woche könne das Personal Bestellungen in der eigenen Metzgerei in Wenden aufgeben. Erfolgt die Bestellung bis 18 Uhr, wird die Ware am nächsten Morgen geliefert. Beim Fleisch steht derzeit das Angebot an Limousin-Rindfleisch im Fokus: Diese Rasse stammt aus dem Südwesten Frankreichs. Das Fleisch ist feinfaserig und soll durch eine charakteristische Fettmarmorierung einen besonderen Geschmack erlangen. Dornseifer arbeitet hier mit Landwirten aus dem nahen Wenden und Mittelhof zusammen. Verlässt man den Frischebereich, kommt man neben der gekühlten Frische auch in die Wein-Abteilung. Mit Holzboden optisch hervorgehoben, zählt sie zu den Hinguckern des Marktes. Doch auch wenn Dornseifer hier alles für den passionierten Hobby-Sommelier anbietet, muss er zugeben: Das Siegerland ist keine Weingegend. Die meisten Menschen trinken liebe r ein kühles Blondes, bevorzugt von der in Kreuztal ansässigen Krombacher Brauerei.