Einkaufszentrum Länderpark - Stans Schweizer Flaniermeile

Vom Oldie zum Goldie: Das Einkaufszentrum Länderpark in Stans wurde komplett umgebaut. Nun gibt es viel Platz zum Einkaufen und Bummeln.

Donnerstag, 18. November 2010 - Ladenreportagen
Heidrun Mittler
Artikelbild Schweizer Flaniermeile
UNVERZICHTBAR: ein Fondue-Topf in der Käsetheke
Bildquelle: arnet.ch

Kein Stein ist auf dem anderen geblieben, als der Länderpark nach 30 Jahren Betriebszeit von Grund auf renoviert wurde. Nach zwei Jahren Bauzeit erstrahlt das Einkaufszentrum in der Nähe des schweizerischen Luzerns seit Oktober nun im neuen Glanz. Schon auf den ersten Blick beeindruckt ein Blick in die große, helle Mall: Sie verbindet drei Verkaufsebenen und das dreigeschossige Parkhaus miteinander und bietet Raum für insgesamt 52 Geschäfte.

Migros-Filialleiter Bruno Fässler erläutert, worauf man bei der Planung Wert gelegt hat: auf viel Platz. Schon die Mall überzeugt durch große, lichtdurchflutete Räume und viele Sitzgelegenheiten. Das Prinzip setzt sich am Eingang des Verbrauchermarktes fort: statt auf Drehkreuze stößt der Kunde auf eine variable Blumenabteilung, im Markt dominieren breite Gänge. Was dem deutschen Besucher auffällt? Ganz klar die Qualität der Frischeprodukte, aber auch ihr hoher Preis – was aber ein schweizerisches Phänomen ist. Die Kunden aus der Region nehmen den Markt gut an. Interessant sind die langen Öffnungszeiten: Während in Luzern die Läden um 18.30 Uhr schließen, kann man in Stans wochentags bis 20 Uhr, freitags bis 21 Uhr, einkaufen.

{tab=Daten und Fakten}

  • Länderpark Stans/CH Migros und 51 Geschäfte www.ekz-laenderpark.ch
  • Betreiber: Genossenschaft Migros Luzern
  • Kosten für den Umbau: 150 Mio. Schweizer Franken
  • Migros-Verbrauchermarkt: Verkaufsfläche: 4.500 qm
  • Filialleiter: Bruno Fässler
  • Sortiment 77 Prozent Food, davon 56 Prozent Frischeprodukte
  • Kassen: 19
  • Mitarbeiter: 125, nach Vollzeit
  • Parkplätze: 1.110, gebührenpflichtig
  • Service: Kinderbetreuung

Bilder zum Artikel

Bild öffnen SERVICE: Eine Floristin bindet Sträuße (Fotos: arnet.ch)
Bild öffnen UNVERZICHTBAR: ein Fondue-Topf in der Käsetheke
Bild öffnen HOCHWERTIG: Warme und kalte Snacks zum Mitnehmen. Schon ein Canapé kostet 2,50 Euro und mehr.
Bild öffnen SAISONAL: Große Sonderplatzierung für Wild
Bild öffnen ÜBERSICHTLICH: Frische Pizza, vertikal aufgehängt
Bild öffnen GEWINNSPIEL: Fragen zu Bio-Produkten, mit dem Murmeltier-Maskottchen
Bild öffnen AM HAKEN: Bananen aus fairem Anbau
Bild öffnen GROSSZÜGIG: Viel Platz zum Einkaufen und Bummeln
Bild öffnen BRUNO FÄSSLER, Filialleiter Migros-Länderpark „Platz für Begegnungen und zum Flanieren
Bild öffnen In der Vorkassenzone: „Take away“, heiße und kalte Snacks
Bild öffnen Eingangsbereich des Verbrauchermarktes: die Blumenabteilung
Bild öffnen Typisch schweizerisches Produkt: Kuchen in Gipfelform, gekühlt präsentiert
Bild öffnen Und nochmals typisch Schweiz: Vermicelli, das ist ein Püree aus Maronen
Bild öffnen Ordnung: Lachs und Fisch, übersichtlich aufgehängt
Bild öffnen EINBLICK: gut bestückte Fisch-Bedienungstheke
Bild öffnen Vorreiter: Hinweis auf MSC-Fisch etc.
Bild öffnen Hingucker: Käse-Bedienungstheke

Das könnte Sie auch interessieren

Weil Branchenbeste mehr erreichen!