Barry Callebaut Globale Initiative für Nachhaltigkeit

Lebensmittel Praxis | 15. März 2012

Barry Callebaut hat eine globale Initiative zugunsten der Nachhaltigkeit in der Kakaowirtschaft im Wert von 40 Mio. CHF gestartet, um in den kommenden zehn Jahren Kakao-Erträge und -Qualität sowie Lebensbedingungen der Bauern in den Kakao produzierenden Ländern in West- und Zentralafrika sowie Indonesien zu verbessern.

Anzeige

Im Geschäftsjahr 2011/12 will das Unternehmen 5 Mio. CHF in Schulungen für Bauern, Infrastruktur sowie Bildungs- und Gesundheitsprogramme investieren. Die Aktivitäten erfolgen in Zusammenarbeit mit Agrar- und Entwicklungsexperten sowie Regierungsinstitutionen. Barry Callebaut konzentriert sich zunächst auf die großen Kakao anbauenden Länder wie Elfenbeinküste, Ghana, Indonesien, Kamerun und Brasilien und wird die „Cocoa Horizons"-Initiative nach einer Unternehmensmitteilung in den kommenden Jahren auf andere Kakao anbauende Länder mit hohem Entwicklungspotenzial ausweiten.