Anzeige

Wir testen die Besten Edeka Frauen Itzehoe

Reiner Mihr | 28. Januar 2017

Einkaufstest bei den Besten – also bei denen, die in Branchenwettbewerben immer wieder gut abschneiden und als „Vorzeige-Märkte“ des Lebensmittelhandels gelten dürften. Wir testen aus Kundensicht und schauen, wie der Alltag läuft – diesmal Edeka Frauen, Rotenbrook 4 in Itzehoe.

Anzeige

Mitarbeiter sind der Schlüssel zum Erfolg des Vollsortimenters. In Zeiten hoher Standards bei Ladenbau und Technik, vielfach vergleichbarer Sortimente und angeglichener Preise, sind es die Menschen, die den Unterschied machen.

Und so sagt denn auch eine der erfolgreichsten Händlerfamilien Deutschlands, die Familie Frauen mit sieben Edeka-Märkten von 1.500 bis 4.100 qm Verkaufsfläche nördlich von Hamburg und Stammsitz in Brunsbüttel: „Unseren engagierten Mitarbeitern ist es zu verdanken, dass unsere Märkte die wohl menschlichsten und freundlichsten in der Region sind.“

Wertung
  • Die einzelnen Abschnitte des Einkaufstests gliedern wir wie folgt:
  • Vor dem Markt : Eindruck von außen und an der Infotheke.
  • Im Markt: Eindruck innen, Food und Nonfood in SB, vor allem Obst und Gemüse.
  • Bedienung: Bedienung, Personal, Theken, Sauberkeit und Ordnung.
  • Kasse: Wartezeit, Personal, Sauberkeit.

Wir bewerten die Testabschnitte nach einem detaillierten Schema: Pro Abschnitt sind logischerweise maximal 100 Prozent erreichbar. Dieser Wert wird in LP-Punkte umgerechnet.


Die erreichte Prozentzahl entspricht

  • 100 bis 95 Prozent: 6 LP-Punkte
  • 94 bis 85 Prozent: 5 LP- Punkte
  • 84 bis 75 Prozent: 4 LP-Punkte
  • 74 bis 65 Prozent: 3 LP-Punkte
  • 64 bis 55 Prozent: 2 LP-Punkte
  • 54 bis 45 Prozent: 1 LP-Punkt
  • unter 44 Prozent = 0 Punkte

Damit kommen wir dann zu folgendem Ergebnis:

  • 42 bis 48 LP-Punkte = ausgezeichnet
  • 35 bis 41 LP-Punkte = sehr gut
  • 28 bis 34 LP-Punkte = gut
  • 21 bis 27 LP-Punkte = in Ordnung
  • 14 bis 20 LP-Punkte = noch genügend, aber Verbesserungsbedarf
  • unter 13 = ungenügend, deutlicher Verbesserungsbedarf.

Vor dem Markt
Da freuen wir uns drauf und fahren mal hin. Und zwar zum „Supermarkt des Jahres 2015“, der in Itzehoe, Rotenbrook 4, zu finden ist. Ortskundige haben damit kein Problem, sie wissen schließlich, wo „ihr“ Edeka steht. Für uns Auswärtige war‘s dann schon etwas schwieriger: Hinweisschilder haben wir bei der Anfahrt nicht gesehen. Dafür erfreut der Parkplatz dann mit Sauberkeit und Ordnung, genug Platz war auch noch, obwohl am Freitagmorgen im Markt schon ganz schön was los war. Das zeigten allerdings auch die weit in die Fahrspur ragenden Einkaufswagen in der Box. Das blieb während unseres Einkaufs auch so. Das Umkurven der im Weg stehenden Wagen war für uns – und wahrscheinlich auch für andere Kunden – etwas umständlich. Ein wenig verwirrt haben uns auch die im Eingangsbereich platzierten Gestecke für Totensonntag. Kurz vorm 1. Advent war der schließlich schon lange vorbei. Aber was weg muss, muss weg.

Und nun der erste Mitarbeiterkontakt! An der Info-Theke unterbricht ein junger Mann ein wenig unwillig sein Telefonat für uns und reicht auf unsere Frage einen Chip für den Einkaufswagen rüber. Dumm, dass ihm der dann aus der Hand auf den Boden fällt – macht nix, kann der Kunde eben selber aufheben. Ein wenig Bewegung hat schließlich noch niemandem geschadet.

Vor dem Markt

Außeneindruck:  81,3 % - 4 LP-Punkte
Infotheke: 60 % -  2 LP-Punkte