Bedientheke für Backwaren Real testet Neues

Real testet im Wiesbadener Markt eine Bedientheke für Backwaren. In Isernhagen wird ein eigenständiges Drive-In-Konzept geprüft.

Freitag, 19. November 2010 - Management
Artikelbild Real testet Neues
Bildquelle: Oess

Bedienung ist Trumpf. Real setzt seit Februar 2010 in seinem SB-Backwarenbereich neue Akzente. In der Pilotfiliale in der Äppelallee in Wiesbaden backen nun Bäcker vor Ort Produkte, die in Bedienung verkauft werden. „Wir nehmen 10 Prozent des Sortimentsumsatzes im Bereich Backwaren mittlerweile über die Bedientheke ein", sagt Jörg Wendel, stellvertretender Geschäftsleiter der Wiesbadener Filiale. Angepeilt seien 15 Prozent.

Man entschied sich für den Markt in der Äppelallee, da dieser neben einer hohen Kundenfrequenz bereits über eine Meistermetzgerei verfügt und sich der Markt sowieso in einer Umbauphase befand. Die Hausbäckerei wurde um eine Schaubäckerei mit drei Öfen und eine 2 m lange Bedientheke erweitert. Des Weiteren neu ist eine Brotschneidemaschine, die vom Kunden selbst bedient werden kann. Nun steht jeweils einer von zwei Bäckergesellen am Ofen und backt vor Ort und für den Kunden sichtbar Brötchen, Kuchen und Brote.

Bei der Qualifizierung der Bäcker verfährt Real ähnlich dem Konzept für Mitarbeiter der Fischtheke: Sie erhalten eine IHK-Zertifizierung. „Wir verkaufen 100 Artikel in unserer Hausbäckerei, 80 SB-Produkte und 20 über die Bedientheke. Dabei nehmen die Kunden das neue Angebot sehr gut an", sagt Siegfried Hardy, Regional Marketing Management (Fisch, Brot, Mopro, TKK). Um die Kunden zum Kauf der selbst gefertigten Backwaren zu animieren, werden diese zur Verkostung angeboten. 2011 sollen weitere zehn Filialen mit dem Konzept ausgestattet werden, die Standorte stehen jedoch noch nicht fest.