Anzeige

Eier Ökologische Erzeugung nimmt zu

Lebensmittel Praxis | 13. März 2019
Eier: Ökologische Erzeugung nimmt zu
Bildquelle: Getty Images

Landwirtschaftliche Betriebe in Deutschland setzen zunehmend auf ökologische Hühnerhaltung. Die Zahl der Haltungsplätze von Legehennen in ökologischer Erzeugung hat sich nach Angaben des Statistischen Bundesamtes seit 2007 auf nun 5,4 Millionen Ende 2018 verdreifacht. Der Anteil solcher Haltungsplätze stieg damit auf fast elf Prozent.

Anzeige

Allerdings stammen nach wie vor die weitaus meisten der gut 12,3 Milliarden Eier, die im vergangenen Jahr in deutschen Ställen erzeugt wurden, aus konventioneller Haltung. Nur gut 1,3 Milliarden Eier davon kamen nach Berechnungen der Wiesbadener Behörde aus ökologischer Erzeugung – also etwa jedes zehnte Ei.

Im Jahresdurchschnitt 2018 hielten Biobetriebe fast 4,8 Millionen Legehennen und damit 6,1 Prozent mehr als ein Jahr zuvor. Die Zahl der Tiere in Kleingruppenhaltung und Käfigen sank dagegen zum Vorjahr um 14,2 Prozent auf knapp 2,8 Millionen. Die Statistik berücksichtigt Betriebe mit mindestens 3.000 Hennenhaltungsplätzen.