Ohne Gentechnik:Sortiment auf Wachstumskurs

Bildquelle: Lidl

Ohne Gentechnik Sortiment auf Wachstumskurs

Mit mehr als 6.000 Lebensmittel-Produkten, die das „Ohne GenTechnik“-Siegel tragen, werden 2017 über 4,4 Mrd. Euro erwirtschaftet, wie der Verband Lebensmittel ohne Gentechnik ermittelte.

Anzeige

Das mit Abstand umsatzstärkste „Ohne Gentechnik“-Sortiment stellen die Milchprodukte mit 2,44 Mrd. Euro bei 1.599 Produkten dar. Damit erzielen sie 55 Prozent aller Umsätze von Lebensmitteln mit „Ohne GenTechnik“-Siegel. Im Produktbereich Eier sind 1.688 Lizenzen  vergeben und die Eiervermarkter setzen damit 690 Mio. Euro um. Das Segment Geflügelfleisch umfasst 1.392 Artikel und einen Umsatz von 1,07 Mrd. Euro.

Die Zahl der Lebensmittel mit „Ohne GenTechnik“-Siegel wuchs im 1. Quartal 2017 um 12,5 Prozent. Zum 1. April wurden 6.170 Artikel registriert. Die prognostizierten Umsätze kommen von den Lebensmittelherstellern, die das Siegel nutzen und spiegeln deren Verkaufspreise wieder. Auf Grundlage einer durchschnittlichen Handelsspanne liegen die Umsätze von Lebensmittel mit „Ohne GenTechnik“-Siegel im Lebensmitteleinzelhandel etwa 20 Prozent höher.