Anzeige

Champagner Leichter Absatz-Rückgang

LEBENSMITTEL PRAXIS | 16. Januar 2014

Der Champagner-Gesamtverband CIVC schätzt den weltweiten Absatz im gerade beendeten Jahr 2013 auf 304 Mio. Flaschen (Vorjahr 308,8 Mio. Flaschen). Das ist ein Absatzrückgang von rund 1,5 Prozent.

Anzeige

Dies sei ein zufriedenstellendes Ergebnis vor dem Hintergrund der wirtschaftlich schwierigen Situation auf wichtigen europäischen Märkten. Der Dezember, mit fast 15 Prozent Anteil am Jahresabsatz, glich den Rückgang der Vormonate 2013 teilweise aus.

Der weltweite Umsatz der Häuser und Winzer der Champagne erreicht im Jahr 2013 mit 4,3 Mrd. Euro (4,37 Mrd. im Vorjahr) wieder das hohe Niveau der Vorjahre. Das sei laut CIVC der fünfthöchste Umsatz in der Geschichte des Champagne. Um Währungsschwankungen von Euro gegenüber Yen und Dollar bereinigt, läge der Umsatz 2013 fast auf der Höhe des historischen Rekords von 2007.

Der Absatz in weit entfernte Märkte außerhalb der EU erreichte im gerade beendeten Jahr einen Anteil von mehr als 20 Prozent am Absatz und mehr als 25 Prozent am Umsatz.