Anzeige

Neuer City-Standort Frankfurt Bergen-Enkheim

Bettina Röttig | 12. Dezember 2013
Neuer City-Standort: Frankfurt Bergen-Enkheim

Bildquelle: tegut

Intensive Vorarbeit leistete Tegut in Frankfurt Bergen-Enkheim, um die Anforderungen der Kunden kennenzulernen.

Anzeige

Individuelle Bedürfnisse vor Ort: Diese standen für Tegut bei der Planung des jüngsten Marktes in Frankfurt Bergen-Enkheim im Fokus. Um sie zu ermitteln, sprach das Unternehmen im Vorfeld der Markteröffnung am 31. Oktober 2013 mit Vermieter, künftigen Kunden und Anwohnern rund um die Triebstraße 51. Das Ergebnis: Es bestehen Bedürfnisse ähnlich einem City-Standort, d. h. statt des großen Wocheneinkaufes werden Einkäufe mehrmals in der Woche getätigt, häufig zu Fuß oder mit dem Fahrrad. Grund für Tegut, beispielsweise im Bereich Getränke den Fokus nicht auf große Mehrweggebinde, sondern eher auf Einzelflaschen zu legen. Die Kunden erwarteten und freuten sich über die Frische sowie das große Angebot bei Obst und Gemüse. „Wir haben uns bewusst auch für eine große Backstation entschieden, da die Nachfrage nach täglich frisch gebackenen Produkten groß ist“, heißt es aus der Zentrale in Fulda. Jedoch habe man sich gegen eine Feinkosttheke entschieden, da man durch das SB-Angebot mehr Artikel bieten könne. Insgesamt bietet der neue Markt auf 604 qm rund 8.000 Artikel. In allen Sortiments-Bereichen findet sich ein Bio-Anteil von ca. 20 Prozent Umsatzanteil. Das Team besteht aus 12 Mitarbeitern.