Gerade eröffnet Hybrides Einkaufen

Beim neuen Combi-City-Markt in Emden hat die Bünting-Gruppe in zukunftsfähige Innovationen investiert. Der Einkauf ist auf zwei Arten möglich.

Montag, 15. November 2021 - Neue Läden
Wibke Niemeyer
Artikelbild Hybrides Einkaufen
Bildquelle: Bünting

Zu den Kernöffnungszeiten wird der Supermarkt in der Emder Innenstadt klassisch betrieben, ergänzend können die Kunden zu den erweiterten Öffnungszeiten auf mehr als 500 Quadratmetern autonom ‧einkaufen. Mit dem neuen Combi-City-Markt öffnet ‧damit im ‧ostfriesischen Emden eine hybride Walk-in-Lösung, die in dieser Größenordnung in Deutschland ‧bisher ein‧malig sein soll, wie die Bünting-Gruppe mitteilt.

Für den Zutritt werde lediglich die Bankkarte oder die Bünting-Kundenkarte (Moin-Card) als App oder als ‧physische Karte benötigt, heißt es. Bezahlt wird bar‧geldlos über die Self-Check-out-Kassen.

„Wir haben den Combi-City-Markt als vollwertigen ‧Supermarkt konzipiert. Damit bieten wir unseren ‧Kunden als ergänzenden Service auch die Möglichkeit, zu den erweiterten Öffnungszeiten aus der kompletten Sortimentsvielfalt – von frischen über gekühlte bis hin zu gefrorenen Lebensmitteln – zu wählen. Unsere ‧Kunden können ihre Einkäufe durch digitale Zugangs-, Artikelerfassungs- und Bezahllösungen völlig autonom zu den verlängerten Öffnungszeiten erledigen“, erklärt Markus Buntz, Vorstandsvorsitzender von Bünting.