Social Media Modell mit Zugkraft

Edeka-Kauffrau Karow-Schäfer hat einen Pilotmarkt am Bahnhof Renningen eröffnet. Ein automatisiertes Format für Standorte mit hoher Frequenz.

Dienstag, 16. März 2021 in Neue Läden
Heidrun Mittler
Artikelbild Modell mit Zugkraft
Bildquelle: Sascha Baumann

Per App oder vor Ort Lebensmittel auswählen, Einkauf bezahlen und mitnehmen, fertig: Seit Ende Februar versorgt ein voll automatisierter Markt am Bahnhof Renningen Reisende und Anwohnende rund um die Uhr und an jedem Wochentag mit Waren des täglichen Bedarfs. Der neue Markt wurde in Kooperation mit der Deutschen Bahn sowie dem Start-up Smark realisiert.

„E 24/7 Karow & Sommer“ nennt sich der neue Markt, der Waren automatisiert zum Kauf anbietet. Edeka-Kauffrau und Inhaberin Gisela Karow-Schäfer betreibt einen Vollsortimenter in Renningen sowie einen weiteren Lebensmittelmarkt im nahe gelegenen Magstadt. Im neuen Markt soll die anfangs 300 Artikel umfassende Auswahl nach und nach auf bis zu 800 Artikel erweitert werden, von Grundnahrungsmitteln inklusive gekühlter Produkte bis hin zu Drogeriewaren. Bezahlt wird per Bankkarte oder online per App. Nur zu stark frequentierten Tageszeiten erfolgt der Verkauf von Backwaren zudem durch Fachpersonal an einer separaten Backwarentheke, ansonsten arbeitet der Markt (bis aufs Auffüllen) ohne Personal. Der Markt in Renningen ist der erste seiner Art bei der Edeka Südwest, weitere folgen.