Anzeige

Edeka Jens Großenbrode

Sonja Plachetta | 13. Mai 2016
Edeka Jens: Großenbrode

Bildquelle: Edeka Jens

Edeka Jens eröffnet den insgesamt achten Markt in Großenbrode an der Ostsee. Dort hat 1945 schon Großvater Theodor Jens Handel betrieben.

Anzeige

Für Familie Jens ist der Standort ihres neuen Edeka-Marktes kein unbekannter. Großenbrode liegt an der Ostsee, am äußersten Zipfel des Festlandes vor der Fehmarnsundbrücke, und dort eröffnete bereits 1945 Theodor Jens, der Großvater des heutigen Inhabers Reimer Jens, einen Kolonialwarenladen. Er verkaufte die Ware damals direkt aus dem Wohnzimmer heraus. Einige Jahre später betrieb die Familie auch schon einmal einen Supermarkt im Ort. Nun ist Edeka Jens zurück in Großenbrode – mit einem 950 qm großen, modernen Markt im Zentrum des Ortes mit LED-Beleuchtung, Wärmerückgewinnung und verglasten Kühlregalen. „Die Ostseeregion gewinnt immer weiter an Attraktivität im Bereich Tourismus, Großenbrode wächst entsprechend mit“, begründet Reimer Jens die Rückkehr an die alte Wirkungsstätte. 3 Mio. Euro hat die Familie in den achten Edeka-Jens-Markt investiert. Marktleiter Mirco-Tobias Heß und seine 15 Mitarbeiter bieten Einheimischen wie Touristen rund 12.000 Artikel an. Frische, z. B. an Fleischtheke oder im Back-Shop, steht im Fokus. Auch Trendthemen wie Bio, vegan und Convenience, u. a. mit Salatbar und Kaffee to go, werden gespielt.