Wala Heilmittel Kartellamt verhängt Bußgeld

Lebensmittel Praxis | 01. August 2013
Wala Heilmittel: Kartellamt verhängt Bußgeld

Bildquelle: Mugrauer

Das Bundeskartellamt hat Bußgelder in Höhe von 6,5 Mio. Euro gegen den Anbieter der Naturkosmetikmarke Dr. Hauschka verhängt. Der Wala Heilmittel GmbH und verantwortlichen Mitarbeitern wird vorgeworfen, über Jahre Händler unter Druck gesetzt zu haben, damit sie den Preisempfehlungen des Herstellers folgen.

Anzeige

Eine Unternehmens-Sprecherin teilte mit, das Unternehmen akzeptiere das Bußgeld, halte aber an einem selektiven Vertriebsmodell fest.

Laut Kartellamt soll Wala Heilmittel spätestens seit 2003 die Preise für die Produkte der Marke Dr. Hauschka durch den Außendienst kontrolliert und mit Liefersperren gedroht haben, seien sie zu niedrig ausgefallen. Seit  2007 habe Wala Heilmittel außerdem Verträge von der Einhaltung empfohlener Preise abhängig gemacht. Diese hätten auch den Internetvertrieb eingeschränkt. Außerdem habe das Kartellamt Hinweise über bundesweite Preisabsprachen gefunden. Wala weist die Darstellung in Teilen zurück: Die Verträge hätten zu keinem Zeitpunkt dazu verpflichtet, die empfohlenen Verkaufspreise einzuhalten.