Aquakultur Neue Fördergelder

Lebensmittel Praxis | 11. April 2012

Schleswig-Holstein fördert Aquakultur-Projekte mit rund 1. Mio. Euro. Die Landesregierung will das Bundesland als Kompetenzzentrum für marine Aquakultur positionieren.

Anzeige

Ein Förder-Scheck geht an das Kieler Geomar/Helmholtz-Zentrum für Ozeanforschung. Mit dem Geld sollen Wissenschaftler untersuchen, wie die Wirtschaftlichkeit der Fischzucht erhöht werden kann. Außerdem sollen sie Alternativen zu Fischmehl als Futter finden. Zugleich soll die Gesellschaft für Marine Aquakultur (GMA) in Büsum (Dithmarschen) ein Kompetenznetzwerk für die Fischzucht aufbauen.