Thüringer Ernährungsnetzwerk Kooperation mit Rewe Süd

Lebensmittel Praxis | 20. Januar 2012

Den Handel für thüringische Lebensmittel sensibilisieren: Dies ist Ziel eines Gemeinschaftsprojekts von Thüringer Agrarmarketing und Thüringer Ernährungsnetzwerk mit der Rewe Süd. Geplant ist u. a. ein Produktschulungsseminar für die zuständigen Außendienstmitarbeiter der kooperierenden Betriebe.

Anzeige

Als weiterer Bestandteil des Projekts sind zudem in diesem Jahr zwei Warenbörsen in Buttenheim/Bayern angekündigt.

Nach einer Mitteilung des im November 2011 gegründeten Thüringer Ernährungsnetzwerks e.V. sind erstmals Marktdurchgänge in 236 ausgewählten Outlets im nördlichen Absatzgebiet der Rewe Süd vorgesehen. Das Neue dabei: Über ein einleitendes Produktschulungsseminar werden die zuständigen Außendienstmitarbeiter der Unternehmen nicht nur für die Präsentation der eigenen Produkte geschult, sondern sollen als Repräsentanten aller kooperierenden Unternehmen Beratungskompetenz hinsichtlich der kompletten Produktpalette erwerben.
Ziel ist es nach Angaben des Vereins, „unter effizientem Einsatz personeller und finanzieller Ressourcen einen möglichst hohen Wirksamkeitsgrad der Sensibilisierung für Thüringer Produkte zu erzielen" und möglichst eine dauerhafte Listung zu erreichen.