Käsepreise Auch Edeka und Rewe setzen Rotstift an

LEBENSMITTEL PRAXIS | 07. Oktober 2014

Käse wird auch in Supermärkten billiger. Nach den Discountern Aldi, Norma und Netto kündigen auch die Supermarktketten Edeka und Rewe an, die Preise für eine ganze Reihe von Käseartikeln im Preiseinstiegsbereich zu senken.

Anzeige

Die Discounter Lidl und Penny schlossen sich der Rotstiftaktion ebenfalls an, wie eine dpa-Umfrage ergab. Deutschlands Discount-Marktführer Aldi hatte die Preise für zahlreiche Produkte wie Käseaufschnitt, Frisch- und Schmelzkäse, aber auch Sahneprodukte bereits am Wochenende um teilweise mehr als 13 Prozent gesenkt. Der Billiganbieter begründete den Schritt mit gesunkenen Rohstoffpreisen. Die Milchpreise auf den Erzeugermärkten sind seit Monaten unter Druck. Ursache dafür sind nach Angaben des Milchindustrie-Verbandes eine hohe Milchanlieferung in Deutschland, aber auch das russische Einfuhrverbot für Milchprodukte, das für zusätzlichen Druck auf die Preise sorge.