Anzeige

USA: Amazon plant Eröffnung einer Lebensmittelkette

Reiner Mihr | 09. Oktober 2019

Amazon hat im Gebiet von Los Angeles mehr als ein Dutzend Gebäude angemietet. Insider berichten über Pläne, Lebensmittgeschäfte zu eröffnen.

Anzeige

Wie das Wall Street Journal (WSJ) berichtet, das sich auf Insideraussagen beruft, plant der Internetriese die Eröffnung einer Kette von US-Lebensmittelgeschäften mit ersten Fillialen in Los Angeles, Chicago und Philadelphia. Die Geschäfte könnten nach Angaben des WSJ bereits Ende des Jahres eröffnen. Viele der voraussichtlichen Standorte befinden sich außerhalb der Stadtkerne und richten sich an Verbraucher mit mittlerem Einkommen. Eines der ersten geplanten Geschäfte befindet sich im Stadtteil Woodland Hills von Los Angeles. Die örtlichen Bau- und Sicherheitsbehörden erteilten den von Amazon beauftragten Auftragnehmern kürzlich die Erlaubnis, die Fassade des Gebäudes zu ändern, elektrische Arbeiten durchzuführen und eine Espressomaschine sowie eine Küchenausrüstung zu installieren. Aus den Akten sei zu erkennen, dass eine große Küche vorgesehen ist. Daraus lässt sich schließen, dass in dem rund 3.240 m2 großen Geschäft vorbereitete Lebensmittel angeboten werden sollen. Auf eine Anfrage an die Paragon Commercial Group, dem Eigentümer der Immobilie, erhielt das WSJ keine Antwort. Auch Amazon lehnte einen Kommentar ab. Auch der Name der neuen Kette, noch ob sie eine ähnliche kassenlose Technologie verwenden wird wie die Amazon Go-Stores, konnte vom WSJ nicht in Erfahrung gebracht werden.