Anzeige

ECR Tag 2013 Die Macht der Daten

Andrea Kurtz | 16. August 2013
 ECR Tag 2013: Die Macht der Daten

Bildquelle: GS1 Germany

Big Data ist in aller Munde. Auch bei der Wirtschaft. Der ECR Tag 2013 am 11. und 12. September in Stuttgart will die Potenziale der Vernetzung analysieren.

Anzeige

„Digitale Medien sind Teil der deutschen Kultur und Arbeitswelt,“ betont Kristina Wegner, Leiterin Marketing und Kommunikation bei GS1 Germany. „Aber welches Potenzial haben die digitalen Daten für das Supermarktregal, den Shopper, das Stammdaten-Management, für die Vermarktung, Logistik, den Einkauf?“ Und: Wie groß sind die Gefahren einer „digitalen Demenz“ durch eine überbordende Datenflut und eine extreme Mediennutzung, wie sie der ärztliche Direktor der Psychiatrischen Universitätsklinik in Ulm und Professor für Neurodidaktik, Manfred Spitzer, in seiner Key Note beim Branchen-Event in Stuttgart anreißen wird? Antworten auf diese Fragen will der ECR-Tag 2013 in Stuttgart finden.

Die Organisatoren des ECR- Tages haben dem komplexen Thema Rechnung getragen und die Programmstruktur verändert. Alle Foren des zweitägigen Kongresses bekommen mehr Raum für Diskussionen. Darüber hinaus wurden die Pausenzeiten sowie das Catering zugunsten flexibler Termine für Austausch und Networking entzerrt. Beide Tage beginnen mit Impulsvorträgen und einer Podiumsdiskussion im großen Plenum. „Vor allem die Expertentalks unter den beiden Headlines ,Wir sind online – die neuen Mächtigen’ und ,Big Data – die Vermessung der Welt’ versprechen spannende Diskussionen über zukunftsorientiertes Marketing und erfolgreichen Kundenkontakt in der Zukunft“, erläutert Kristina Wegner. „Denn ob Handel, Industrie, Marketingberater oder Werber, alle interessiert eines: Eröffnet Big Data wirklich das Potenzial, schneller auf Konsumveränderungen zu reagieren?“ Die Nachmittage bieten jeweils vier parallele Foren sowie ein thematisches Highlight auf der Marktplatzbühne inmitten der Ausstellung.

Die ersten Programm-Highlights stehen bereits fest. So nehmen Robert Kecskes, Manager Strategic Customer Development des GfK Consumer Panels, Alexander Lauer, Direktor Category Management + Shopper Marketing von Ferrero, und Norbert Wittmann, Vorstandsvorsitzender der Gruppe Nymphenburg, sowie Marcus Schweizer, Leiter strategische Entwicklung der Migros, den Kunden in den Fokus. Kecskes stellt den neuen Shopper-Typus vor und zeigt, wie dieser im Informations- und Kaufprozess Smartphone und Internet nutzt (11. September, 16.20 Uhr). Passend dazu stellen Lauer und Wittmann Ergebnisse einer Grundlagenstudie zur „emotionalen Shopper-Aktivierung 2.0“ vor – eine Fortsetzung des Vortrags beim ECR-Tag 2012 in Wiesbaden.

Armin Valet, Referent für Öffentlichkeitsarbeit bei der Verbraucherzentrale Hamburg, wird dagegen für Zündstoff in Sachen Lebensmittelkennzeichnung und Etikettenschwindel sorgen (11. September, 16.05 Uhr). Beim Thema Lebensmittelsicherheit und Rückverfolgbarkeit sollte eine transparente Lieferkette gesichert sein, das wird Britta Gallus, Head of Regulatory Affairs der Metro Group, aufzeigen (12. September, 14 Uhr).

Die Bedeutung von validen und zuverlässigen Produktinformationen, gerade in Zeiten zunehmender Diagnosen von Allergien oder Lebensmittelunverträglichkeiten, erläutert Burkhard Lorry, Regional Director für Deutschland, Österreich und die Schweiz der GS1 Germany-Tochter 1WorldSync.

Rechnungen direkt auf Basis des tatsächlichen Wareneingangs zu erstellen, das ermöglicht die elektronische Wareneingangsbestätigung (RECADV). Dies reduziert den hohen Aufwand im Wareneingang. Zum Beispiel können Reklamationen schneller und fehlerfrei bearbeitet werden. Wie der papierlose Wareneingang gemanagt werden kann, berichtet Michael Moise von Nestlé anhand der GS1 Anwendungsempfehlung zum Stufenkonzept RECADV. Mit einem Best Practice-Beispiel auf Basis der GS1 Anwendungsempfehlung zur Statusverfolgung sorgt Philipp Schumacher, Fachbereichsleiter Handelsmanagement beim Logistikunternehmen Dachser, für weiteren Diskussionsstoff rund um die Big-Data-Welt.

Mobiles Bezahlen: Diesem Thema widmet sich Moderator Ercan Kilic, Leiter des Strategieprojekts MobileCom bei GS1 Germany, mit den Referenten Volker Koppe, Vis Europe, Stefan Eulgem, T-Mobile Deutschland, und Thilo Schürer, Landesbank Berlin (11. September, 14.30 Uhr). Eng verknüpft damit ist das Mobile Couponing: Diesem chancenreichen Marketingwerkzeug geht Kilic am 12. September um 13.30 Uhr nach.

Das komplette Programm zum ECR-Tag 2013 finden Sie online (www.ecrtag.de) sowie als App für iPhone/Android-Smartphones bzw. iPad/Android-Tablets.

Bild: Beim ECR-Tag in Stuttgart gibt es mehr Zeit für Diskussionen als im Vorjahr.