Anzeige

Kunath - Penny Der Problemlöser

Susanne Klopsch | 24. August 2010
Kunath - Penny: Der Problemlöser

Bildquelle: Rewe Group

Jan Kunath wird als neuer Deutschland-Chef von Penny seine auf den vorherigen Rewe-Posten erworbenen Erkenntnisse und Fähigkeiten einbringen können.

Anzeige

Den Wachstumskurs weiter forcieren, die eingeleiteten konzeptionellen Weiterentwicklungen beschleunigen: Armin Rehberg, Discount-Vorstand der Rewe, hat die kommenden Aufgaben und vor allem die Ziele für Jan Kunath schon formuliert. Der 45-Jährige tritt zum 1. September seinen neuen Posten als Leiter von Penny Deutschland an. Bange wird es dem gelernten Metzger aber sicher nicht werden. Seit 1992 bei der Rewe, kennt er Strukturen und Arbeitsweise in der Handelszentrale aus dem Effeff. 

Der studierte Betriebswirt hat sich über die Jahre in den eigenen Reihen einen Namen als Problemlöser gemacht, der klare Strukturen und klare Ansagen schätzt. „Bewiesen“ hat er dies bereits als Generallbevollmächtiger, wo er unter anderem für den Geschäftsbereich Fachmarkt national (toom-Baumarkt, ProMarkt) zuständig war und sich mit den Ergebnissen seiner Arbeit dort für den sicher nicht ganz leichten Penny-Posten empfahl.
Weitere Lorbeeren erwarb sich der gebürtige Niedersachse in Köln als Leiter der umsatzstärksten Strategischen Geschäftseinheit, des Vollsortiments National. Außerdem profilierte sich Kunath als Vorstand der Rewe Austria sowie als CEO und Vorsitzender der Geschäftsleitung der damaligen schweizerischen Rewe-Tochter Bon appetit Group. Da wundert es dann auch nicht, dass Armin Rehberg, an den Kunath künftig berichten wird, seinen neuen Mitarbeiter als „einen der erfahrensten und bewährtesten Handelsmanager der Rewe Group“ lobt.
Der 45-jährige Jan Kunath ist ein „Rewe-Eigengewächs“ und schon seit 1992 bei den Kölnern.

Bild

Der 45-jährige Jan Kunath ist ein „Rewe-Eigengewächs“ und schon seit 1992 bei den Kölnern