Anzeige

MLF Tagung verschoben

Lebensmittel Praxis | 26. April 2020

Bildquelle: Reinhard Rosendahl

Es ist wahrscheinlich der interessanteste Zusammenschluss im Lebensmittelhandel – jenseits von Organisationsgrenzen: der Verein mittelständischer Filialbetriebe MLF. Jetzt musste die traditionelle Frühjahrstagung verschoben werden.

Anzeige

120 starke, selbstständige Lebensmittelkaufleute – das ist der Mittelständische Lebensmittel Filialbetriebe e.V., kurz und von allen so genannt: MLF. Rund 1.000 Supermärkte sind das – mit einem Jahresumsatz von gut sechs Milliarden Euro.

Während heute ein erfolgreicher Supermarkt mehrere tausend Quadratmeter Verkaufsfläche haben muss, galt ein Markt zu den Gründerzeiten, 1957/58, mit 100 Quadratmetern als sehr groß. Filialbetriebe kamen mühsam voran, die Einkaufsgenossenschaften formierten sich nach dem Krieg immer noch, erste Ketten entstanden. Die ersten Handelsunternehmer suchten den Austausch und trafen sich in lockeren Gesprächsrunden – mehr als 10 oder 15 waren das anfangs nicht. Aber daraus entstand 1959 der Mittelständische Lebensmittel-Filialbetriebe e. V.

Wichtiger Kern des MLF ist nach wie vor der Erfahrungsaustausch. Zweimal im Jahr findet bei einem der MLF-Mitgliedsbetriebe eine Arbeitstagung statt. Neben einem reichhaltigen, inhaltlichen Programm ist der Besuch der Supermärkte des Gastgebers sowie eine inhaltliche Besprechung dieser Märkte einer der Schwerpunkte der Veranstaltung. Das bringt alle voran.


Im Frühjahr 2020 musste die Tagung allerdings ausfallen. Das Coronavirus machte auch hier einen Strich durch die Vorbereitungen der Kaufmanns-Familie Preuß, die im Frühjahr 2020 in Bad Oeynhausen Gastgeber sein sollte. Der Termin musste auf den Herbst 2021 verschoben werden: Die dann 164. Arbeitstagung des MLF wird vom 26. bis 29. September 2021 stattfinden.
Zuvor aber gibt es noch zwei weitere Termine: Der erste bei Edeka-Kaufmann Steffen Ueltzhöfer in Heilbronn vom 4. bis 7. Oktober 2020; der zweite bei Edekaner Volker Wiem vom 25. bis 28. April 2021 in Hamburg.