Branchenwettberwerb - Azubi Suche Ideen gegen die Krise

Die Zahl der Schulabgänger sinkt. Es wird zunehmend schwieriger, geeignete Auszubildende zu finden. Doch gute Ausbilder bewältigen diese Krise.

Montag, 30. August 2010 - Management
Heidrun Mittler

Inhaltsübersicht

Pillenknick: In den siebziger Jahren des vergangenen Jahrhunderts hatte man wenigstens noch einen knackigen Ausdruck und eine stichhaltige Begründung für die demografische Entwicklung. Heute spüren alle, die mit der Ausbildung zu tun haben, dass die Auszubildenden knapp werden – nur gibt es keinen treffenden Begriff für die Misere.

Fest steht: Die Statistiker haben den Rückgang schon lange angekündigt. Nun ist er eingetroffen. 2009 sank die Zahl der Schulabgänger um 4 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Im laufenden Jahr dürfte der Rückgang laut Kultusministerkonferenz bei 3 Prozent liegen. Die Konsequenz, zusammengefasst vom Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie: „Es wird für die Unternehmen 2010 abermals schwieriger werden, passende Bewerber zu finden“. Besonders betroffen sind dabei die neuen Bundesländer. Dazu kommt: Nicht alle Schulabgänger sind geeignet, eine Ausbildung zu beginnen und schaffen zwei bzw. drei Jahre später ohne Nachhilfe die Abschlussprüfung.