Anzeige

Käse-Star 2010 Im Rampenlicht

Heidrun Mittler | 29. September 2010

Bei der Preisverleihung „Käse-Star“ stand die Leistung der Theken-Mitarbeiter im Mittelpunkt. Drei Teams wurden ausgezeichnet.

Drei Trophäen hatte das Team der Lebensmittel Praxis im Gepäck, als es am Vortag der InterMopro ins Templum, Düsseldorf, anreiste. Vorhang auf, Spot an: Der Veranstaltungsort entpuppte sich als Theater, mit einer kleinen Holzbühne, die bei jedem Schritt leise knarrte. Genau der passende Rahmen also. Fragte sich nur, ob für Komödie oder Drama? Schließlich waren acht Theken-Teams nominiert, nur drei konnten die begehrte Trophäe für die beste Käse-Bedienungstheke mit nach Hause nehmen. Herzklopfen hatten vor allem die acht Erstverkäuferinnen, als sie auf die Bühne mussten – der herzliche Applaus der anwesenden 120 Gäste ließ sie zunehmend locker werden. Einige konnten es sogar genießen, im Scheinwerfer-Licht zu stehen.

Die Videos der diesjährigen Preisträger

Edeka Vogl

Edeka Vogl in Bonn

{basicyoutube}_yAR-f2Njbc{/basicyoutube}

Video auf Youtube

Famila Reinbek

Famila in Reinbek

{basicyoutube}uXWn0DASnjs{/basicyoutube}

Video auf Youtube

Karstadt Perfetto

Karstadt Perfetto in Nürnberg

{basicyoutube}bbTk3_9foww{/basicyoutube}

Video auf Youtube

Nun hieß es „Film ab!“, die Experten im Publikum staunten, wie sich die nominierten Käsetheken dem Verbraucher gegenüber präsentieren. Es ist schon ein ganz besonderes Gefühl, sich selbst auf der Leinwand zu sehen! Nach der Premiere folgte dann der Trommelwirbel: Wem gebührt nach Meinung der Jury (siehe LP 17/10) ein Käse-Star (oder, wie viele noch sagen: ein Goldenes Käsemesser)?

Noch einige bange Minuten voller Herzklopfen, dann präsentierten die Moderatoren die diesjährigen Preisträger: Edeka Vogl in Bonn; Famila in Reinbek und Karstadt Perfetto in Nürnberg. Noch einmal rauf auf die Bühne, wieder ins Rampenlicht, Blitzlicht-Gewitter und Applaus – dann hatten die drei Teams, welche die Trophäe mit an ihre Theke nehmen, ausgiebig Gelegenheit, ihren Triumph zu feiern. Und die übrigen fünf Teams? Feierten mit den Preisträgern eine ausgelassene Aftershow-Party. Schließlich leisten alle Nominierten eine tolle Arbeit, die Anerkennung verdient. Außerdem: The show will go on! Im nächsten Jahr geht der Branchenwettbewerb in eine neue Runde. Wenn Sie überzeugt sind, dass Sie eine Hauptrolle spielen sollten, bewerben Sie sich!