Anzeige

jooDoubleclick Billboard

ANZEIGE

Meyer’s Neumünster Wir testen die Besten

Silvia Schulz und Reiner Mihr | 08. November 2017

Er ist schon ein bisschen anders: Meyer’s in Neumünster. Nachhaltigkeit und Umweltschutz stellte Inhaber Jan Meifert schon früh heraus, und wer einen Blick auf die Homepage des Ladens wirft, sieht: Der Markt ist anders. Nicht nur deshalb hat er 2016 die Auszeichnung zum „Supermarkt des Jahres“ erhalten. Das LP-Testerteam ist in den hohen Norden gefahren und hat eingekauft.

ANZEIGE

Neumünster ist mit 79.000 Einwohnern nach Kiel, Lübeck und Flensburg die viertgrößte Stadt Schleswig-Holsteins. Wenn man erst mal da ist, fällt die Orientierung leicht. Und auch der Edeka-Markt ist gut ausgeschildert, leicht zu finden, und die Zufahrt zum Parkplatz kann nicht verfehlt werden.

Wertung

Die einzelnen Abschnitte des Einkaufstests gliedern wir wie folgt:

  • Vor dem Markt : Eindruck von außen und an der Infotheke.
  • Im Markt: Eindruck innen, Food und Nonfood in SB, vor allem Obst und Gemüse.
  • Bedienung: Bedienung, Personal, Theken, Sauberkeit und Ordnung.
  • Kasse: Wartezeit, Personal, Sauberkeit.

Wir bewerten die Testabschnitte nach einem detaillierten Schema: Pro Abschnitt sind logischerweise maximal 100 Prozent erreichbar. Dieser Wert wird in LP-Punkte umgerechnet.

Die erreichte Prozentzahl entspricht

  • 100 bis 95 Prozent: 6 LP-Punkte
  • 94 bis 85 Prozent: 5 LP- Punkte
  • 84 bis 75 Prozent: 4 LP-Punkte
  • 74 bis 65 Prozent: 3 LP-Punkte
  • 64 bis 55 Prozent: 2 LP-Punkte
  • 54 bis 45 Prozent: 1 LP-Punkt
  • unter 44 Prozent = 0 Punkte

Damit kommen wir dann zu folgendem Ergebnis:

  • 42 bis 48 LP-Punkte = ausgezeichnet
  • 35 bis 41 LP-Punkte = sehr gut
  • 28 bis 34 LP-Punkte = gut
  • 21 bis 27 LP-Punkte = in Ordnung
  • 14 bis 20 LP-Punkte = noch genügend, aber Verbesserungsbedarf
  • unter 13 = ungenügend, deutlicher Verbesserungsbedarf.

Aussenbereich
Wir fahren auf einen großen, aufgeräumten und ordentlichen Parkplatz. Den teilt sich Edeka mit Aldi. Sehr sinnvoll. Aber warum gibt es unterschiedliche Öffnungszeiten beider Läden?

Die Boxen für die Einkaufswagen sind sauber und aufgeräumt. Ganz witzig: An den Boxen für die Einkaufswagen finden sich verschiedenen Sprüche, auch an der Fassade. Die sind charmant und heben die Stimmung.

In den Boxen stehen alte und neue Einkaufswagen vermischt. Zumindest ungewöhnlich. Vor dem Eingang lockt ein mobiler Fischverkauf-Wagen zum Kauf. Er macht einen sehr ansprechenden Eindruck, präsentiert sein Angebot sehr appetitlich. Das passt gut zu Meyer’s, denn auch der Fischhändler ist ausgezeichnet.

Direkt vor dem Eingang stehen riesige Blumenkübel, die Atmosphäre schaffen und gute Laune machen, ohne den Eingang zu behindern.

Die Info-Theke
Wir finden die Info-Theke rechts im Markt vor dem eigentlichen Zugang. Und ehrlich: Die ist ein echter Hingucker. Sie ist als Reminiszenz an eine alte Apotheke gestaltet und gelungen. Hinter der Theke steht eine Mitarbeiterin in Dienstkleidung und spricht mit einer zweiten Kollegin in Zivil (das war dem Gespräch zu entnehmen). Davor warten zwei Kunden und wir. Die Mitarbeiter sprechen miteinander – offensichtlich über den Personaleinsatz. Das ist wichtig. Nur nicht für die Kunden. Ein freundlicher Blick und ein „einen kleinen Moment bitte“ würde viel bewirken. Wir wechseln Geld für den Einkaufswagen, geht reibungslos, dauert nur.

Vor dem Einkauf noch schnell ein Gang zur Toilette. Der Schlüssel für das Unisex-WC liegt laut Schild an der Kundentoilette an der Info aus. Liegt tatsächlich da, ist aber egal, denn die WC-Tür ist nicht verschlossen. Der Aufenthalt wird dann kurz gehalten, denn Toilettenpapier fehlt, der Geruch ist nicht gerade frisch. Ärgerlich ist der defekte Seifenspender – ich wasche die Hände nur mit Wasser und muss dann im Trockner abtrocknen, Papiertücher gab es nicht. Geschweige denn Desinfektionsmittel. Als Kunde wünschen wir uns hier mehr Aufmerksamkeit.

Vor dem Markt

Außeneindruck: 87,5% - 5 LP-Punkte
Infotheke: 75% - 4 - LP-Punkte