Kaufland Berlin

Andrea Kurtz | 01. September 2017
Kaufland: Berlin

Bildquelle: Baldauf & Baldauf Fotografie

Zwei Stockwerke, 25.000 Artikel auf 4.000 qm und den Fokus auf To-go-Angebote: Der 30. Berliner Kaufland hat am belebten Alexanderplatz eröffnet.

Anzeige

Mit dem neuen Markt reagiert Kaufland auf den Wunsch der Kunden und Einwohner nach einer zusätzlichen Einkaufsstätte in Berlin-Mitte. „Wir sind sehr stolz, nun auch mit einer Kaufland-Filiale im Herzen Berlins vertreten zu sein und freuen uns darauf, unsere Kunden hier begrüßen zu dürfen“, sagt Hausleiter Sandro Kaiser. Vor allem auf Laufkunden, Touristen und Angestellte aus der unmittelbaren Nachbarschaft sind die To-go- sowie die Obst- und Gemüse-Abteilung ausgerichtet: mit Salaten, Sandwiches, Suppen und Fertiggerichten. Die Filiale verfügt neben einem Self-Scanning-Kassensystem mit sechs Kassen über energiesparende und klimaschonende Technik wie energieeffiziente Kühlmöbel und LED-Beleuchtung. Zudem ist die Heizungs- und Lüftungstechnik mit der zentralen Kälteanlage für die Kühlmöbel gekoppelt. Die Abwärme des Systems kann für die Temperierung des Marktes genutzt werden. Bei hohen Außentemperaturen lässt sich der Neubau, in den Kaufland einen zweistelligen Millionenbetrag investiert hat, dank der Kopplung auch herunterkühlen. Natürlich können Kunden zudem ihre Lebensmittel bequem online bestellen.