Anzeige

Rewe - Grafschaft Lebens(mittel)qualität auf dem platten Land

| 25. Oktober 2013

Rewe-Kaufmann Jörg Schäfer hat in einem 960-Seelen-Dorf der Grafschaft einen 1.500 qm großen Markt eröffnet. Eine Herausforderung. Ausbau von Regionalität und Nonfood.

Anzeige

16 Dörfer bilden die Gemeinde Grafschaft südlich von Bonn, die ca. 11.000 Einwohner zählt und bis zum 20. Juni dieses Jahres keinen Supermarkt oder Discounter beheimatete. Dann eröffnete Rewe-Kaufmann Jörg Schäfer, der schon in der nahen Kreisstadt Bad Neuenahr-Ahrweiler einen Vollsortimenter betreibt, im Dorf Ringen auf einem ehemaligen Top-Markt-Gelände seinen zweiten Markt.

Rund 2,6 Mio. Euro wurden in die Sanierung und Renovierung gesteckt. 1.500 qm misst der Markt nun, der von Michael Grimmiger geleitet wird. Als Aushilfe hat er mit 15 Jahren bei Schäfer angefangen und sich hochgearbeitet, war zuletzt im Neuenahrer Markt als Substitut tätig. Service fängt für die beiden schon auf dem Parkplatz an (80 Gratis-Parkplätze), geht über lange Öffnungszeiten (Mo-Sa 7-22 Uhr) und Bedienungstheken (Fleisch, Wurst, Käse) bis hin zu einem breiten Angebot an regionalen Artikeln sowie an Nonfood. Aktuell wird der Nonfood-Bereich sogar schon erweitert. „Ab November werden wir auf mehreren großen Tischen und Gondeln anbieten, was uns die Zentrale zur Verfügung stellen kann“, so Schäfer. Potenzial sieht er in dem Bereich, weil es sonst in der Grafschaft nichts Vergleichbares gebe. Zudem wird auch der Getränke-Bereich von 100 auf 200 qm erweitert. Und ab November betreibt man auch Toto Lotto selbst.

Sehen lassen kann sich das Angebot an Artikeln aus der Region: Diverse namhafte Winzer und Weingüter von der nahen Ahr, aber auch noch weniger bekannte „Geheimtipps“ zählen zu den Lieferanten. Obst, Gemüse und Spirituosen stammen aus der Grafschaft. Und Wildfleisch-Artikel kommen vom Chef selbst, denn Schäfer ist passionierter Jäger mit eigenem Revier und betreibt einen eigenen Wildhandel (wildhan del-schaefer.de), über den er auch befreundete Rewe-Kaufleute mit Wildfleisch-Artikeln versorgt.

Ungewöhnlich ist auch die auf Provisionsbasis laufende Blumen- und Pflanzenabteilung am Markteingang. Vom Blumenstrauß über Palmen und diverse Zimmerpflanzen bis hin zu Kakteen findet sich dort ein vielfältiges Angebot. Professionell betreut werden die Pflanzen mehrmals täglich von einer Gärtnerei aus Bad Neuenahr. In der großen Obst- und Gemüseabteilung stellen viele Bio- und Convenience-Artikel gerade für jüngere Kunden ein attraktives Angebot dar. Diverse Artikel der Rewe-Genussmarke „Beste Wahl“ sowie Fair-Trade-Produkte sorgen für ein hohes Maß an Lebens(mittel)qualität auf dem platten Land.

Service fängt bei Öffnungszeiten an
  • Adresse: Im Kreuzer Feld 2-4, 53501 Grafschaft, Kreis Ahrweiler 
  • Eröffnung: 20. Juni 2013 
  • Öffnungszeiten: Mo. bis Sa. 7-22 Uhr, Bedientheken schließen um 20 Uhr 
  • Marktleiter: Michael Grimmiger, Inhaber Jörg Schäfer 
  • Mitarbeiter: 25, davon 3 Azubis 
  • Verkaufsfläche: 1.500 qm 
  • Sortiment: 20.000 Artikel 
  • Bedienung: Fleisch, Wurst, Käse 
  • Durchschnitts-Bon: 15 Euro 
  • geschätzter Jahresumsatz: 4-4,5 Mio. Euro 
  • Besonderes: Wild-Vermarktung, Pflanzen-Sortiment auf Provision

 

Fotos: Steinheuer