RheinfelsQuellen Preiserhöhungen

Lebensmittel Praxis | 01. Februar 2011
RheinfelsQuellen: Preiserhöhungen

Bildquelle: Hu00f6velmann GmbH & Co. KG

Wilhelm Josten (Foto), Sprecher der Geschäftsführung der Getränkegruppe Hövelmann, proklamiert nach einen überdurchschnittlichen Wachstum im vergangenen Jahr für 2011 „die Stabilisierung der Absatzmengen bei gleichzeitiger Verbesserung der Ergebnissituation. Wir werden daher im Frühling 2011 dringend notwendige Preiserhöhungen für Teilbereiche unseres Sortiments vornehmen."

Anzeige

Die RheinfelsQuellen H. Hövelmann GmbH & Co. KG steigerte im Geschäftsjahr 2010 den Absatz von Mineralwasser und anderen alkoholfreien Getränken um 1,4 Prozent auf 690,3 Mio. l (Vorjahr: 680,8 Mio. l). Die Mineralwassermarke Rheinfels Quelle war nach eigenen Angaben ein Wachstumsmotor. Absatzsteigerungen im Mehrweg- und Einwegbereich addierten sich zu einem Gesamtplus von über 8 Prozent in Handel und Gastronomie.

Das Handelsmarkengeschäft „hat mit stabilen Volumina seinen Beitrag zum Gesamtabsatz geleistet", heißt es. Das national distribuierte Portfolio unter der Marke Sinalco zeigte 2010 eine leicht positive Absatzentwicklung. Im Handel stieg die Nachfrage nach Sinalco-Erfrischungsgetränken in Einweggebinden „deutlich" an. Der Absatz der 1-l-Mehrwegflasche hat dagegen die Erwartungen nicht erfüllt. Dieses Gebinde habe besonders unter dem extrem preisaggressiven Wettbewerbsumfeld gelitten.

Das Mineralwasser Aquintéll von Sinalco verzeichnete starke Steigerungen sowohl im Mehrweg- als auch im Einweggeschäft. 2011 erwartet das Unternehmen ein hartes Jahr mit einer „Fortsetzung der Werte vernichtenden Preiskämpfe".