Anzeige

Tetra Pak Milch wird boomen

| 05. August 2011

Bis 2020 wird der weltweite Konsum von Milch und flüssigen Milchprodukten um rund 30 Prozent ansteigen, prognostiziert der Getränkekartonhersteller Tetra Pak in seinem vierten Milchindex.

Anzeige

Die globale Nachfrage nach Milch und anderen flüssigen Milchprodukten werde auf rund 350 Mrd. l in 2020 wachsen. Im Jahr 2010 waren es 270 Mrd. l. Ausgelöst werde der Nachfrageboom vor allem durch das wirtschaftliche Wachstum, die zunehmende Verstädterung und die steigende Kaufkraft der Mittelschicht in aufstrebenden Märkten. Insbesondere China und Indien seien treibende Kräfte. Bis zum Ende dieses Jahrzehnts wird auf diese beiden Länder voraussichtlich mehr als ein Drittel des gesamten weltweiten Konsums von flüssigen Milchprodukten entfallen. „Wir stehen am Anfang einer neuen Periode mit einem riesigen Wachstumspotenzial für die Milchindustrie“, so Charles Brand, Vizepräsident Marketing und Produktmanagement bei Tetra Pak.

In den gesättigten Märkten Westeuropas und Nordamerikas würden Produkte mit Mehrwert und Komfort, die die Gesundheit und das Wohlergehen fördern, die besten Wachstumschancen haben. Zwar erwartet Tetra Pak, dass hier der Pro-Kopf-Verbrauch an flüssigen Milchprodukten zurückgeht. Doch diese Regionen würden auch weiterhin die Spitzenplätze beim Verbrauch pro Kopf einnehmen. Insbesondere in Industrieländern, in denen die Geburtenraten sinken und der Prozentsatz der über 60-Jährigen in der Bevölkerung steigt, werde die Nachfrage nach laktosefreier Milch, nach Biomilch, nach angereicherter und funktioneller Milch in dem Maße steigen, in dem die Verbraucher proaktiv auf ihre Gesundheit achten. Eine steigende Rolle wird laut Tetra Pak auch die Lebensmittelsicherheit spielen.