Anzeige

Laurens Spethmann Holding Auf lange Sicht - LSH in mehr als 40 Ländern

Dieter Druck | 27. Januar 2011
Laurens Spethmann Holding: Auf lange Sicht

Bildquelle: Geisler

Die national und international orientierte Laurens Spethmann Holding schloss das vergangenen Jahr mit 520 Mio. Euro Umsatz leicht positiv ab.

Anzeige

Potenzial auf internationaler Ebene erkennt der Vorstandsvorsitzende auch im Handelsmarkengeschäft. „Hier sind wir einer der führenden Private-Label-Anbieter." Auch das Wachstum über Akquisitionen wird weiter verfolgt. Allerdings seien die Kaufpreise in den vergangenen Jahren jenseits von Gut und Böse gewesen.

Rund drei Viertel des 2010 erzielten Umsatzes von 520 Mio. Euro (Vorjahr: 510 Mio. Euro) erwirtschaftet LSH mit Tees. Die übrigen 25 Prozent entfallen auf die Bereiche Süßstoffe (z. B. Huxol), Riegel und Cerealien. Hier ist die LSH über eine 50-Prozent-Beteiligung am Cerealienhersteller Nordgetreide in Lübeck (vor allem Handelsmarkengeschäft mit Cerealien) aktiv sowie über die nach dem Verkauf von Schneekoppe 2007 gegründete Nutrisun GmbH (Riegel und Süßstoffe). Beide Bereiche entwickeln sich nach eigenen Angaben gut. Insbesondere bei den Cerealien bestünde die Herausforderung, eine kapitalintensive Produktion kosteneffizient zu betreiben, erklärt der Vorstandsvorsitzende. Auch hier böten sich Perspektiven über Akquisitionen im Ausland, Innovationen und den Eintritt in neue Warengruppen mit Marke und Private Label. Bessere Aussichten als mit Schneekoppe: „Wir haben die Marke in zehn Jahren nicht auf die Beine gebracht und keine Entwicklungsmöglichkeiten mehr gesehen", räumt Spethmann ein.

Er verkörpert die vierte Generation in „einem traditionsreichen, modern geführten Familienunternehmen". Spethmann und sein Bruder Michael halten jeweils 44 Prozent der Anteile, seine Schwester, die nicht im operativen Geschäft tätig ist, die restlichen 12 Prozent. „Mein Bruder ist der Innen- und ich der Außenminister" erklärt er die Aufgabenverteilung. Die Bereiche Personal und Logistik obliegen innerhalb des Vorstands Andreas Buß. Der Aufsichtsrat ist durchgehend „nicht familiär" besetzt. Die personelle Zukunft scheint gesichert. Derzeit gibt es innerfamiliär acht potenzielle Nachfolger im Alter von 2 bis 23 Jahren.

Zum Unternehmen

Umsatz 2010: 520 Mio. Euro (Vorjahr: 510 Mio. Euro)
Auslandsteil: ca. 40 Prozent
Mitarbeiter: Deutschland: ca. 1.100; International: ca. 400
Geschäftsfelder und Marken:
Tee: Meßmer, Milford, Onno Behrends, Ashbys, Old England, St. James's Teas, Grosch, Pagès, Marco Polo
Riegel, Süßstoffe (Sunfield, Huxol)
Cerealien
Handelsmarken
Vorstand: Jochen Spethmann (Vorsitzender, Strategie, Vertrieb, Marketing CI, PR),
Michael Spethmann (Finanzen, Recht, Informationstechnik, Produktion Tee)
Andreas Buß (Personal, Logistik, Produktion Riegel, Süßstoffe und Cerealien)

Bild

Jochen Spethmann, Vorstandsvorsitzender der Laurens Spethmann Holding
„Das Teeregal neigt zur Unübersichtlichkeit."