Anzeige

Supermarkt des Jahres 2019 Kategorie - Selbstständige ab 2.000 qm

Lebensmittel Praxis | 05. Juni 2019

Wir stellen Ihnen die für den Branchenwettbewerb „Supermarkt des Jahres 2019" nominierten Märkte vor. Hier die drei Nominierten der Kategorie Selbstständige mit einer Verkaufsfläche ab 2.000 Quadratmeter.

Anzeige
Edeka Gotthardt, Duderstadt

Edeka Gotthardt, Sachsenring 2, 37115 Duderstadt

Kontinuierliche Weiterentwicklung
Edeka Gotthardt ist ein engagiertes Familienunternehmen, das sich in dem an Lebensmittelgeschäften nicht armen Duderstadt gut behauptet. Die Familie investiert kontinuierlich in den Markt und entwickelt ihn stetig weiter. Das Profil des Marktes wird durch viel Detailarbeit im Sortiment geschärft. Durch Aktualität im Sortiment, die konsequente Entwicklung bei Gastronomie sowie den Lieferservice hat man ein deutliches Unterscheidungsmerkmal.
Die Gotthardts, die bereits im Jahr 2013 die Auszeichnung „Supermarkt des Jahres“ errungen haben, haben in den vergangenen Jahren kräftig in die Modernisierung ihres Marktes investiert: 2013 und 2015 wurden der Backtreff und das Bistro umgebaut, 2015 war auch die Kosmetikabteilung dran. Alle Frischetheken wurden 2016 neu konzipiert. Es folgten 2017 der Kassenbereich sowie die Leergutannahme, und auch die Floristikabteilung wurde in dem Jahr runderneuert. Im vergangenen Jahr kamen dann Weinabteilung, Spezialitäteninsel und die Obst- und Gemüseabteilung dran. All dies hat sich die Familie seit 2013 mehr als zwei Millionen Euro kosten lassen.

YouTube

  • Verkaufsfläche: 4.300 qm
  • Eröffnet: Dezember 2008
  • Öffnungszeiten: Mo.-Sa., 7-21 Uhr
  • Mitarbeiter: 159 davon 69 VZ
  • Sortiment: 55.000 Artikel
  • Brutto-Umsatz: 29,38 Mio. Euro
  • Umsatz/qm: 6.833 Euro
  • Durchschnittsbon: 26,76 Euro
Edeka Kels, Ratingen

Edeka Kels, Homberger Str. 6, 40882 Ratingen

Eigene Handschrift
Die Kaufmannsfamilie Kels schätzt den individuellen Auftritt und hat dies auch am alten / neuen Standort Ratingen umgesetzt. Denkmalgeschützte Mauern auf dem Gelände einer ehemaligen Maschinenfabrik und Eisengießerei umgeben einen Supermarkt auf neuestem Stand mit vielen individuellen Details. Großzügig ist der erste Eindruck. Der Kunde bekommt nirgendwo Platzangst und verliert bei einer gedeckelten Regalhöhe von 1,60 Meter nie den Überblick. Die Sortimente sind durchweg üppig, bestückt mit Besonderheiten, aber nie abgehoben. Schickimicki ist nichts für Ruhrpottler. Das gastronomische Angebot reicht von gut bürgerlich über mediterran bis hin zu Snacks und Salatbar sowie Asia. Auch der gegenüberliegende Getränkemarkt (Trinkgut Kels) ist in das gastonomische Konzept eingebunden. Und bis auf die Sushi-Station von Eat Happy ist alles in Eigenregie, auch die Floristik. In der Obst- und Gemüseabteilung werden 70 bis 80 Artikel in Bedienung durch wirkliche Fachberater, ehemalige Obsthändler, verkauft. Das Angebot an den Bedientheken (Fleisch, Wurst, Käse, Fisch) basiert auf vielen kleinen und großen Lieferanten. Das macht den Unterschied.

YouTube

  • Verkaufsfläche: 2.490 qm
  • Eröffnet: Juni 2017
  • Öffnungszeiten: Mo.-Sa., 7-21 Uhr
  • Mitarbeiter: 140, davon 80 VZ
  • Sortiment: 35.000 Artikel
  • Brutto-Umsatz: 25,04 Mio. Euro
  • Umsatz/qm: 10.057 Euro
  • Durchschnittsbon: 17,84 Euro
Edeka Kempken, Gahlingspfad, Krefeld

Edeka Kempken, Gahlingspfad 12, 47803 Krefeld

Nah am Kunden – auch mit dem „Grilltaxi“
Das Kempken-Motto „Gut für Krefeld“ ist kein reiner Werbe-Slogan. Mittlerweile gibt es sechs Märkte in der Stadt, und die Region spielt beim Sortiment eine wichtige Rolle. So setzt der selbstständige Edekaner Heiner Kempken auch im nominierten Markt am Gahlingspfad auf eine Vielzahl heimischer Produkte. Neben Klassikern aus der Obst- und Gemüse-Abteilung zählen Honig, Ziegenkäse, Bonbons, Gin, Saucen, Bier und diverse Fleischsorten dazu. Auch die Van-Nahmen-Säfte, regionale Kartoffeln, Büffelmozzarella und Eiscreme aus der Stadt werden hier verkauft. Bei regelmäßigen Besuchen können die Kunden die Höfe und Manufakturen dieser Lieferanten kennenlernen. Weitere Besonderheiten sind To-go-Schalen mit frischem Obst und Joghurt mit Früchten sowie die Kempken-Eigenmarke bei Wein. Darüber hinaus macht sich Heiner Kempken mit diversen Services, die er anbietet, beliebt. So wird den Senioren der Einkauf nach Hause geliefert, und Fleischfans können sich ihre exklusiven Würste und Steaks mit dem „Grilltaxi“ bringen lassen oder gleich den kompletten Barbecue-Service von Edeka Kempken für die nächste Gartenparty in Anspruch nehmen.

YouTube

  • Verkaufsfläche: 2.750 qm
  • Eröffnet: Oktober 2003
  • Öffnungszeiten: Mo.-Sa., 7-21 Uhr
  • Mitarbeiter: 129 davon 69 VZ
  • Sortiment: 32.000 Artikel
  • Brutto-Umsatz: 22,90 Mio. Euro
  • Umsatz/qm: 8.482 Euro
  • Durchschnittsbon: 18,53 Euro