Anzeige

Aldi Höhere Preise bei Aldi

Lebensmittel Praxis | 25. März 2011
Aldi: Höhere Preise bei Aldi

Bildquelle: www.aldi-nord.de

Preisentwicklung: Aldi informiert. Meistens. Preissenkungen werden per ganzseitigen Anzeigen verkündet, Preiserhöhungen finden dagegen eher im Stillen statt.

Anzeige

„Preiserhöhungen in diesem Umfang und in so kurzer Zeit habe ich noch nie bei Aldi erlebt." Der das sagt, ist ein Insider, der seit Jahren intensiv die Discount-Praktiken beobachtet. Er meint: Mit gestiegenen Rohstoffpreisen allein sei das alles nicht zu begründen. Aldi hole sich Umsatz und Rendite zurück. Grundlage für seine Beobachtungen sind langjährige Preisbeobachtungen und -statistiken bei Aldi Nord. Die ergeben beispielsweise aktuell bei Molkereiprodukten 14 Preiserhöhungen, bei denen Bergkäse um 50, Gouda um 40 Cent oder Parmesankäse um 2 Euro teurer wurde (umgerechnet auf Kilopreise). 250 Gramm Reibekäse wurde um 14 Cent teurer, 400 Gramm Naturkäse in Scheiben um 30 Cent.

Die Preiserhebung vergleicht die Preise vom 11. März 2011 mit November 2010. Sie ergibt auch Erhöhungen bei Brot und Backwaren, bei Frühstücksprodukten, bei Fleisch, bei Ölen und natürlich bei Kaffee sowie weiteren Produkten. In der kompletten Erhebungsliste der Aldi-Preise sind aber auch Absenkungen verzeichnet. So sind Rasierklingen, Kosmetik-Tücher, Toilettenpapier, Zahnbürsten aber auch Dosen-Champignons billiger geworden. Trotzdem ist die Zahl der Preiserhöhungen offenbar höher als die der Absenkungen.

Bild

Preissenkungen werden bei Aldi intensiv kommuniziert. Preiserhöhungen finden dagegen logischerweise eher im Stillen statt.