Anzeige

Stefan Mangel - Penny Der Impuls-Geber

Susanne Klopsch | 18. November 2010
Stefan Mangel - Penny: Der Impuls-Geber

Stefan Magel hat bei Toom so gute Arbeit geleistet, dass er zum Jahresanfang 2011 als Marketingleiter zum Rewe-Discounter Penny wechselt.

Anzeige

Die Baumarktkette Toom hat der 47-Jährige Geschäftsführer innerhalb eines guten Jahres auf Vordermann gebracht. Nun soll Stefan Magel seine Fähigkeiten beim Rewe-Discounter Penny einbringen. Dort übernimmt der Betriebswirt ab Januar 2011 in der Geschäftsführung den Bereich Vertrieb und Marketing Deutschland.

Erst im September 2009 war Magel von Globus, wo er ebenfalls als Geschäftsführer Vertrieb und Marketing fungierte, zur Rewe Group gekommen. Vorstand Josef Sanktjohanser freute sich damals, einen erfahrenen Handelsexperten ins Boot geholt zu haben, der die Marke weiter stärken werde und das Konzept dynamisch weiterentwickeln werde – diese Qualitäten sind nun bei Penny gefragt. Und so verteilt auch Vorstandschef Alain Caparros Vorschusslorbeeren an den 47-Jährigen, schließlich sei Toom-Baumarkt mit einem flächenbereinigten Umsatzplus von 4 Prozent wieder auf gutem Weg: Magel könne Penny mit seinem Know-how wichtige Impulse geben. Klare Vorgaben für einen, der sein berufliches Leben im Einzelhandel verbracht hat.

So war Magel unter anderem beschäftigt bei Rewe Leibrand in Bad Homburg, als Vertriebscontroller und Leiter Internationales Controlling bei Real, Geschäftsführer beim deutschen Ableger der französischen Baumarktkette Castorama sowie bei Kingfisher.
Golf und Tennis stehen in der Freizeit des zweifachen Vaters auf der Agenda. Und geht es um Fußball, dann schlägt das Herz des 47-Jährigen für den HSV und Mainz 05.