E-Center Bayreuth Ein Hofladen im E-Center

In seinem siebten Markt setzt Edeka-Kaufmann Patrick Schneider auf moderne Technik und ein breites Angebot an Produkten aus der Region.

Montag, 15. August 2022 - Neue Läden
Lebensmittel Praxis
Artikelbild Ein Hofladen im E-Center
Bildquelle: Meeco Communication Services

Nachhaltig und kundenfreundlich – in diesen beiden Disziplinen will Edeka Schneider aus Bayreuth Maßstäbe setzen. Gerade ist Unternehmer Patrick Schneider mit seinem siebten Markt an den Start gegangen. Das neue E-Center in der Justus-Liebig-Straße (3.500 Quadratmeter) ist in neunmonatiger Bauzeit entstanden. Das Gelände war lange eine Industriebrache, nun kommt wieder Leben ins Wohngebiet „Glocke“, zumal im Umfeld inzwischen rund 300 Wohneinheiten neu gebaut wurden. Auf stolze 20 Millionen Euro beziffern die Edeka Nordbayern-Sachsen-Thüringen und die Familie Schneider die Investitionssumme. Man punktet mit einer begrünten Dachfläche, energieeffizienter Kälte-Wärme-Technik und einem ausgefeilten LED-Beleuchtungssystem, zu einem Großteil betrieben mit vor Ort gewonnener Solarenergie.

In einem eigenen Hofladen sind die Produkte aus der Region platziert, unter anderem von den „Heimatunternehmern“ (im Bild sieht man die Vorsitzende Marion Deinlein als Biene). Zudem sollen eine 50 Meter lange Feinkosttheke, 24 Meter Frischetheke sowie ein Gewürzangebot auf acht Metern Länge die Kunden begeistern. 300 Pkw-Stellplätze erlauben mit einer Komfortbreite von 2,70 Metern bequemes Ein- und Aussteigen.

Foto: Regional stark: Patrick Schneider (l.) begrüßte zur Markteröffnung auch den Landrat Florian Wiedemann (2. v. r.).

Tiefkühl-Star 2022