Edeka Straßfeld Frischer Wind in Frechen

Mit Patrick Straßfeld übernimmt ein junger Edekaner einen Edeka-Markt in Frechen-Königsdorf. Der Inhaber will vor allem mit Regionalität punkten.

Dienstag, 14. Juni 2022 - Neue Läden
Jens Hertling
Artikelbild Frischer Wind in Frechen
Bildquelle: Jens Hertling

Seit Kurzem hat der Edeka-Rhein-Ruhr-Standort in der Aachener Straße in Frechen-Königsdorf bei Köln einen neuen Inhaber: Patrick Straßfeld (26) wird als Existenzgründer den Edeka-Markt mit seinen 46 Mitarbeitern weiterführen. Der neue Inhaber bringt reichlich Erfahrung mit. Der Handel mit Lebensmitteln begleitet ihn seit seiner Kindheit, da sich sein Vater schon 2000 bei Edeka selbstständig gemacht und einen Markt in Kerpen eröffnet hat. 2016 schloss er seine Ausbildung zum Kaufmann im Einzelhandel ab und sammelte mehrere Jahre Erfahrung bei Edeka Vogel & Lewandowski in Düren und Edeka Breil in Meckenheim, bevor er ins Familienunternehmen als Marktleiter einstieg. „Seit meiner Ausbildung habe ich Spaß daran, Lebensmittel zu verkaufen. Ich wollte unbedingt Erfahrungen bei anderen Unternehmen sammeln und mich nicht nur in das gemachte Nest setzen“, begründete er diesen Schritt. Der Markt wird künftig unter dem Namen Edeka Straßfeld firmieren. Auf 1.000 Quadratmetern Verkaufsfläche werden mehr als 14.500 Produkte angeboten. Patrick Straßfeld will künftig noch mehr regionale Lebensmittel und Bio-Waren anbieten. Erste Schritte mit dem Aufbau des regionalen Produzenten Ölquelle Königsdorf oder dem Fleischproduzenten Remagen sind getan.

Tiefkühl-Star 2022