Anzeige

Konsum Leipzig Chemnitz

Sonja Plachetta | 08. November 2017
Konsum: Leipzig Chemnitz

Bildquelle: Andreas Wetzel

23 Jahre lang musste Chemnitz auf einen Konsum verzichten. Nun ist die Leipziger Genossenschaft in die drittgrößte Stadt Sachsens expandiert.

Anzeige

Nah. Frisch. Freundlich. Mit diesem Versprechen begrüßt der neue Nahversorger am Rosenhof in der Chemnitzer Innenstadt die Kunden. Es ist die erste Filiale unter der Marke „Konsum Chemnitz“, die die Konsum Leipzig eG eröffnet hat – 23 Jahre, nachdem die insolvente Konsumgenossenschaft Chemnitz ihr letztes Geschäft schließen musste. Der 270 qm große Laden soll nicht der einzige in der Stadt bleiben. „Wir können uns gut vorstellen, dass bereits im nächsten Jahr eine weitere Konsum-Chemnitz-Filiale eröffnet“, sagt Vorstand Michael Faupel. Märkte in anderen Städten wie Halle sollen folgen.

Konsum Chemnitz will mit Frische, z. B. in der großzügigen O&G-Abteilung, sowie mit Regionalität überzeugen. Gut ein Drittel der rund 6.000 Artikel stammen nach Unternehmensangaben aus der Region. Die regionale Verbundenheit zeigt sich auch auf drei Bildschirmen im Markt, auf denen Kunden u. a. Informationen aus der Stadt und Veranstaltungshinweise erhalten. Ein Hingucker ist die neue, von einem Chemnitzer Unternehmen produzierte Dienstkleidung von Marktleiterin Yvette Patzelt und ihren sechs Mitarbeitern. Ab Januar 2018 tragen sie alle Teams in den 65 Konsum-Leipzig-Filialen.